Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Fußballkrimi und eine erwartete Niederlage
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Fußballkrimi und eine erwartete Niederlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 20.09.2016
Von Hannah Scheiwe
Torschütze der C-Junioren-Mannschaft des JFV Rhume-Oder: Jan Schulze. Quelle: r
Anzeige

C-Junioren-Landesliga: VfL Wolfburg II - JFV Eichsfeld 5:0

Der JFV Eichsfeld hat mit einer engagierten Abwehrarbeit die erwartete Niederlage noch einigermaßen erträglich gestalten können. Die Mannschaft verteidigte aufopferungsvoll und musste erst kurz vor der Halbzeit den ersten Gegentreffer hinnehmen. In der zweiten Hälfte wurde der Druck der Gastgebers immer größer. Folglich waren weitere Gegentreffer nur eine Frage der Zeit. 5:0 das Endergebnis für den VfL Wolfsburg II.

Anzeige

A-Junioren-Bezirksliga: JFV Rhume-Oder - JSG Sülbeck 5:4 (2:3).

Durch einen 5:4 (2:3) Auswärtserfolg holte die A1 des JFV Rhume-Oder den ersten Saison-Dreier. Mit Siegeswillen trat die Mannschaft das Spiel bei der JSG Sülbeck an. Nach zehn Minuten des Abtastens übernahm der JFV die Partie, zwei gute Spielzüge über außen brachten die 2:0 Führung für den JFV nach 23 Minuten - Erik Vetter und Ike Brandt waren die Torschützen. Doch die JSG erholte sich vom Rückstand und führte zur Pause durch einen Hattrick ihres gefährlichen Spielers Julien Hain von der 40. bis 44. Minute mit 3:2.

Nach der Pause kam der JFV durch einen Doppelschlag von Ike Brandt in der 48. und 49. Minute sowie den Treffer vom B-Jugend-Spieler Silvester Fahlbusch in der 57. Minute zurück und setzte die JSG weiterhin unter Druck - 4:3 der Zwischenstand. Auch der zweite B-Jugend-Spieler Tim Jünemann integrierte sich gut im Team, scheiterte aber mit einem Torschuss am Pfosten. In der 79. Minute fiel nach einem Konter der Gastgeber der vierte Treffer für die JSG. Dem JFV-Keeper, der zweimal glänzend in Eins-gegen- Eins-Situationen pariert hatte, zeigte der Schiri die Rote Karte, weil er eine Äußerung von ihm als Schiedsrichterbeleidung bewertete. Mit zehn Spielern rettete sich der JFV trotzdem in den Auswärtserfolg.

Tore: 0:1 Vetter (13.), 0:2 Brandt (23.), 1:2 Hain (36.), 2:3 Hain (40.), 3:2 Hain (45.), 3:3 Brandt (48.), 3:4 Brand (49.), 3:5 Fahlbusch (57.), 4:5 Hain (79.)

C-Junioren-Bezirksliga: JFV Rhume-Oder - TSG Bad Harzburg 2:0 (1:0).

Eine starke Mannschaftsleistung sorgte für einen 2:0 Erfolg des JFV Rhume-Oder gegen die TSG Bad Harzburg. Ohne den mit einem Schlüsselbeinbruch länger ausfallenden Stammtorwart Eike Schwarz zeigten die JFVler, dass sie trotzdem stark sind.

Auf einem durch den Regen schwer zu bespielenden Platz in Wulften entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Tjark Matthies zeigte als Ersatz für JFV-Keeper Eike Schwarz keine Nervosität, seine Mitspieler fanden während der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. Chancen blieben auf beiden Seiten zunächst Mangelware, doch nach einem schönen Angriff über die linke Seite fand Andre Brakel seine Flanke Jan Schulze, der den Ball aus der Drehung zum 1:0 im Tor der TSG unterbringen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff Glück für den JFV: Ein Freistoß der Gäste landete auf der Torlatte.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie immer intensiver, die Gäste versuchten immer wieder vergeblich die gut stehende Defensive der Grün-Schwarzen zu überspielen, auf der Gegenseite konnte Julian Kwasny nur durch ein Foulspiel im Strafraum am Torschuss gehindert werden. Doch Tjark Matthies scheiterte mit seinem Schuss am gut reagierenden Gäste-Keeper. Andre Brakel sorgte wenige Minuten danach für großen Jubel, als sein Torschuss abgefälscht unhaltbar zum 2:0 im Gäste-Tor einschlug.

Damit war das Spiel entschieden, auch wenn die Harzburger weiterhin versuchten, das Spiel zu wenden. Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserte sich die C1 des JFV Rhume-Oder auf Platz fünf in der sehr engen Tabelle der Bezirksliga Süd.

Tore: 1:0 Jan Schulze (31.), 2:0 Andre Brakel (58.).

 

r/hsc