Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Göttinger Landesliga-Duell am Sandweg fällt aus
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Göttinger Landesliga-Duell am Sandweg fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 09.03.2012
Nicht bespielbar: Nach einer Begehung des Platzes am Sandweg sagen die SVG-Verantwortlichen das Derby ab.
Nicht bespielbar: Nach einer Begehung des Platzes am Sandweg sagen die SVG-Verantwortlichen das Derby ab. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

„Der Platz ist tief ohne Ende“, sagte Thorsten Tunkel, Fußball-Abteilungsleiter der SVG, nach einer Platzbegehung. „Es wäre für die Spieler durchaus gefährlich geworden.“ Bereits am Mittwoch habe sich das Geläuf in schlechtem Zustand befunden und danach habe es bekanntlich noch „geschüttet“, ergänzte SVG-Trainer Knut Nolte. „Der Platz ist von Natur aus sowieso anfällig“, sagte er.

Bereits zuvor hatte Tunkel unterstrichen, man werde die Partie nicht „mit Gewalt durchziehen“, zumal bei zwei Göttinger Teams auch ein Nachholtermin unter der Woche kein Problem sei. Sparta-Vertreter Hans-Wilhelm „Hansi“ Kulle zeigte laut Tunkel Verständnis für die Absage und plädierte dafür, die Partie auszutragen, „wenn schönes Wetter ist“. Angedacht ist, die Begegnung Anfang Mai auszutragen. Nolte und Tunkel werden sich nun wahrscheinlich die Partie zwischen Lupo Martini Wolfsburg und dem nächsten SVG-Gegner Vallstedt ansehen.

Viele individuelle Fehler

Das Hinspiel am Greitweg hatte Sparta noch gedreht und letztlich mit 5:3 für sich entschieden – die abgesagte Partie hätte Revanche-Charakter gehabt. Dabei hatte sich die SVG am vergangenen Wochenende beim 0:3 in Hillerse von seiner schlechteren Seite präsentiert. „Viele individuelle Fehler“ hatte Nolte ausgemacht, auch müsse sein Team in den nächsten Spielen kampfstärker auftreten. „Das war im Vergleich zu den Vorbereitungsspielen ein klarer Abfall.“ Sparta hatte sich trotz einer 0:2-Niederlage gegen den Spitzenreiter Wolfsburg in guter Form präsentiert. „Schade, wir hätten gern gespielt. Aber dann spielen wir halt an einem Mittwochabend“, sagte Sparta-Trainer André Metenyszyn zum Ausfall.

Von Eduard Warda