Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Groß Ellershäuser Hürde höher als die Seeburger
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Groß Ellershäuser Hürde höher als die Seeburger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 29.03.2012
Von Michael Geisendorf
Sinnbild fürs Duell um die Tabellenspitze: Groß Ellershausens Dan Dahms (r.) ist der Seeburger Christian Spohr dicht auf den Fersen.
Sinnbild fürs Duell um die Tabellenspitze: Groß Ellershausens Dan Dahms (r.) ist der Seeburger Christian Spohr dicht auf den Fersen. Quelle: CR
Anzeige
Göttingen

Nachdem am vergangenen Wochenende beide Mannschaften ihre heiklen Auswärtsaufgaben souverän gelöst haben – Groß Ellershausen mit 2:0 in Groß Schneen, Seeburg mit 3:1 in Bovenden –, dürfen am Sonntag beide Teams über den eigenen Platz pflügen. Der Job der Eichsfelder gegen den Vorletzten Obernfeld/Rollshausen klingt allerdings einfacher als die Aufgabe der SVGE gegen den Siebten TSV Diemarden. Auf den Ausrutscher einer der beiden Topteams hofft der Dritte FC Lindenberg-Adelebsen, der GW Elliehausen empfängt.

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – TSV Diemarden. Mit dem souveränen Erfolg beim starken Aufsteiger TSV Groß Schneen haben die Akteure von Trainer Esmir Muratovic eindrucksvoll demonstriert, dass sie in der langen Pause seit November 2011 keinen Winterspeck angesetzt haben. Doch auch der TSV Diemarden hat beim 4:3-Heimerfolg gegen den einen Platz besseren FC Mingerode gezeigt, dass er sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

Auf den Fersen

TSV Jühnde – TSV Groß Schneen. Die Platzherren, die zuletzt beinahe drei Punkte aus Elliehausen entführt hätten, sich schließlich aber mit einem begnügen mussten, sollten auf der Hut sein. Matthias Knauf und seine Groß Schneer Kampfbrigade werden alles versuchen, die Heimpleite gegen Groß Ellershausen vergessen zu machen und mit einem Sieg den vor ihnen liegenden Hagenbergern und Lindenberg-Adelebsern auf den Fersen zu bleiben.

FC Lindenberg-Adelebsen – SV GW Elliehausen. Wenn die fünf Punkte hinter dem Spitzenduo rangierenden Gastgeber im Meisterschaftsrennen noch ein Wörtchen mitreden wollen, ist ein Sieg gegen Elliehausen Pflicht. Die Gelb-Weißen, die sich vor einer Woche zum 2:2 gegen Schlusslicht Jühnde gezittert haben, müssen schon mehrere Schippen drauflegen, wenn sie nicht untergehen wollen.

Punktgleiche Kontrahenten

SV RW Harste – FC Hertha Hilkerode. Für die punktgleichen Kontrahenten geht es darum, sich weiter von der Gefahrenzone abzusetzen und den Anschluss ans Mittelfeld herzustellen. Hilkerode hat den ersten Schritt vor einer Woche  mit dem 1:0 gegen Seulingen getan. Dagegen hat das mühsame 1:1 der Harster beim Vorletzten Obernfeld/Rollshausen gezeigt, dass sich die Mannschaft steigern muss, wenn sie sich nach oben orientieren will.

GW Hagenberg – Bovender SV. Sand im Getriebe ist auch noch beim Tabellenvierten Hagenberg. Das war beim glücklichen 3:2-Sieg in Dransfeld zu sehen. Gegen die engagiert um den Anschluss ans Mittelfeld kämpfenden Bovender dürfte es nicht so leicht sein, drei weitere Punkte einzufahren.

FC Mingerode – DSC Dransfeld. Nach der Pleite in Diemarden werden die heim- und kampfstarken Eichsfelder alles daransetzen, sich vor eigenem Publikum zu rehabilitieren und einen Fehlstart zu vermeiden. Für den Vierzehnten aus Dransfeld wird es deshalb sehr schwer, einen Punkt aus Mingerode zu entführen.