Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort I. SC Göttingen 05 empfängt „Tormaschine“ Vorsfelde
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort I. SC Göttingen 05 empfängt „Tormaschine“ Vorsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 23.08.2019
Zeidan Turgay (gelbes Trikot) und der I. SC Göttingen 05 empfangen den SSV Vorsfelde im Maschpark. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Am vierten Spieltag der Fußball-Landesliga sind die Augen auf die Partie des I. SC Göttingen 05 gegen den SSV Vorsfelde im Maschpark gerichtet – der Tabelle nach ein Spitzenspiel. Auch der TSV Landolfshausen/Seulingen tritt auf heimischem Rasen an. Die Mannschaft von Trainer Marco Wehr empfängt den SC Gitter. Die SVG Göttingen und der SC Hainberg spielen auswärts. Alle Partien beginnen am Sonntag um 15 Uhr.

I. SC Göttingen 05 – SSV Vorsfelde.Beide Mannschaften gehen ungeschlagen in die Partie. 05 ist Dritter, Vorsfelde ist Vierter. Von einem „Spitzenspiel“ will Steffen Witt aber nicht sprechen. „Es ist schön, dass die Tabelle diese Konstellation hergibt, das hätten wir im Vorfeld nicht gedacht. Dennoch sind wir der klare Underdog“, sagt der 05-Trainer. Vorsfelde habe viele gute Einzelspieler, sei gut im Umschaltspiel. „Und sie sind eine echte Tormaschine, das haben die ersten Spiele gezeigt“, so Witte. In zwei Begegnungen erzielte der SSV 14 Treffer.

Anzeige

Witte muss unter anderem auf Kapitän Patric Förtsch und Moritz Bartels verzichten. Weitere Spieler seien im Urlaub oder fehlten verletzt. Zudem sei Mehdi Mohebieh angeschlagen. Die Akteure, die am Sonntag auf dem Platz stehen, „werden 90 Minuten alles geben“, so der Coach. „Man kann auch als Underdog mal ein Spiel gewinnen.“

TSV Landolfshausen/Seulingen – SC Gitter.„Dieses Heimspiel wollen wir unbedingt gewinnen“, sagt TSV-Trainer Marco Wehr, der vor der Partie gegen Schlusslicht SC Gitter jedoch über immense Personalprobleme klagt: Patrick Kraus, Steven Celik, Lukas-Alva Kusch, Jonas Nolte, Tim Krellmann und Marian Becker fallen aus. „Das ist für uns nicht zu kompensieren – da müssen wir auch nichts schönreden“, sagt Wehr. „Dieses Spiel wird eine Frage des Willens. Wir müssen wirklich alles geben, um die drei Punkte hier zu behalten.“

Und vor allem muss der TSV nach der herben 0:7-Pleite gegen Vorsfelde vom vergangenen Wochenende seine Hintermannschaft stabilisieren. „Sieben Gegentreffer gegen eine Mannschaft aus derselben Liga ist absolut indiskutabel, das habe ich der Mannschaft auch so gesagt“, so Wehr. Bis die verletzten Spieler wieder einsatzfähig seien, müsse seine Mannschaft nun Punkt für Punkt sammeln, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

SV Reislingen-Neuhaus – SVG Göttingen. Die SVG führt die Tabelle nach drei Siegen aus den ersten drei Saisonspielen an. Gegner Reislingen-Neuhaus hat bislang erst eine Partie bestritten (3:3 gegen den SC Hainberg). „Wir werden auf einen Gegner treffen, der äußerst gefährlich ist und nicht in Ehrfurcht erstarren wird. Sie haben einige tolle Spieler in ihren Reihen und werden diese Saison vermutlich nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben“, sagt SVG-Trainer Dennis Erkner.

Verzichten muss die SVG auf Robin Hartwig (Kreuzbandriss), Amin Al Debek (Fußprellung),Mathis Ernst (Schulterverletzung), Steffen Doll (Urlaub) und Kevin Hühold (Fußverletzung). Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Jan-Niklas Linde, der sich im Spiel gegen Petershütte eine Kopfverletzung zuzog und mit mehreren Stichen genäht werden musste.

KSV Vahdet Salzgitter – SC Hainberg.Ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage – das ist die Ausbeute des SC Hainberg aus den ersten drei Partien. Aufsteiger Salzgitter steht mit einer Punkteteilung und zwei Pleiten schlechter da. Die Hainberger dürften noch Selbstvertrauen aus der Aufholjagd vom vergangenen Wochenende ziehen: Nach 1:3-Rückstand gegen Reislingen-Neuhaus kam die Elf von den Zietenterrassen in der Nachspielzeit noch zum Ausgleich. Abwarten, ob es wieder einen Nervenkitzel bis zur letzten Sekunde gibt.

Aufsteiger TuSpo Petershütte empfängt den SV Lengede.

Von Filip Donth

Anzeige