Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort JFV Rhume-Oder erwartet JFV Eichsfeld zum Derby
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort JFV Rhume-Oder erwartet JFV Eichsfeld zum Derby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 31.05.2019
Der JFV Eichsfeld kann auf eine gelungene Saison blicken. Mit einem Remis im Derby wäre die Kleinert-Elf definitiv Meister. Quelle: r
Anzeige
Eichsfeld

„23 Tore wird Rhume-Oder wohl eher nicht mehr aufholen“, sagt Eichsfelds Trainer Volker Kleinert, der mit seinem Team so gut wie aufgestiegen ist. Nachdem Hauptkonkurrent JFV Rhume-Oder am vergangenen Wochenende nur zu einem 2:2 bei der JSG Süd kam, hat der JFV Eichsfeld sechs Punkte und 23 Tore Vorsprung, bei noch zwei auszutragenden Partien.

Von der frohen Kunde erfuhren Spieler und Trainer auf der Rückfahrt aus Einbeck, wo die Eichsfelder im Pokalhalbfinale mit einem 3:1-Erfolg ins Endspiel um den Bezirkspokal eingezogen sind. „Da gab es doppelten Grund zu feiern – erst der Einzug in das Finale und dann noch der Patzer von Rhume-Oder“, erzählt Kleinert. Die Mannschaft ließ es daraufhin richtig krachen und nutzte das Schützenfest in Nesselröden zu einer spontanen Meisterparty.

„Wir waren mit dem gesamten Team da – ich war gegen 4 Uhr zu Hause“, so Kleinert, der im Derby am Sonnabend eine schwere Partie erwartet. Dennoch möchte der Coach mit seinem Team eine weiße Weste behalten, denn der JFV gab in der Rückserie bisher keinen einzigen Punkt ab.

Auch wenn in der Bezirksliga praktisch alles entschieden ist, gilt es für die A-Junioren weiterhin die Spannung zu halten, denn am 22. Juni, steigt das Pokalendspiel. Der Gegner wird aus dem SSV Vorsfelde und SC Rot-Weiß Volkmarode ermittelt.

Für das Derby gegen Rhume-Oder erwartet Kleinert eine intensive Partie. „Ich habe jetzt sechs Mal gegen Rhume-Oder gespielt. Da war keine Partie dabei, die halbgas war. Die wollen uns definitiv schlagen und werden entsprechend motiviert in die Partie gehen, vermutet der Eichsfelder Coach. Sein Team lobt der erfahrene Trainer, der unter anderem beim SCW Göttingen und dem JFV Göttingen als Jugendtrainer aktiv war. „Die Jungs haben es einfach verdient. Sie haben über die gesamte Serie super mitgezogen – wir waren fast immer 16 Spieler im Training. Das habe ich in der A-jugend auch schon anders erlebt“, sagt Kleinert.

Mit einem Remis beim JFV Rhume-Oder wäre zumindest schon einmal der erste Teil des möglichen Doubles erreicht.

Von Jan-Philipp Brömsen

In der 1. Fußball-Kreisklasse Nord kommt es zwischen der SG Pferdeberg Gerblingerode und dem TSV Nesselröden zum Eichsfeld-Derby. Heimvorteil genießt der FC SeeBern gegen den SV Bad Grund, Auswärtsspiele bestreiten SV Rotenberg II beim TSV Ebergötzen und der SC Eichsfeld beim SV Lerbach.

31.05.2019

Der Spielplan der Fußball-Kreisliga sieht am Wochenende zwei Eichsfeld-Derbys vor. Bereits am Sonntag um 12 Uhr empfängt die zweite Mannschaft des TSV Landolfshausen/Seulingen den FC Höherberg, und um 15 Uhr treffen in Rhumspringe der SV Rotenberg und SV Germania Breitenberg aufeinander.

31.05.2019

Durch einen souveränen 7:0-Erfolg des TSV Nesslröden gegen Verfolger FC Merkur Hattorf in der 1. Fußball-Kreisklasse Nord sind Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga in greifbare Nähe gerückt. Der TSV Ebergötzen und SC Eichsfeld trennten sich 1:1 unentschieden.

30.05.2019