Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort JSG Pferdeberg gewinnt Eichsfeldderby
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort JSG Pferdeberg gewinnt Eichsfeldderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 19.03.2012
Flankt: Lennard Henning (BW Bilshausen) findet für seine Hereingabe aber keinen Abnehmer. Links: Manuel Rittmeier (JSG Pferdeberg).
Flankt: Lennard Henning (BW Bilshausen) findet für seine Hereingabe aber keinen Abnehmer. Links: Manuel Rittmeier (JSG Pferdeberg). Quelle: Walliser
Anzeige
Tiftlingerode

„Das ist, nicht nur heute, unser großes Manko. Wir spielen immer gut mit, aber machen die Tore nicht.“ Die C-Junioren-Fußballer der JSG Pferdeberg haben das Bezirksliga-Derby gegen den SV Blau-Weiß Bilshausen mit 2:1 (2:0) zu ihren Gunsten entschieden.

In der Tat hatten die Blau-Weißen nach dem Anschlusstreffer, den ihre Nummer zehn Felix Kubitschke per Handelfmeter erzielt hatte (42.), durch den Torschützen (52.) und Jan-Christoph Ohnesorge (54.) riesige Ausgleichschancen, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. „Wir haben in der zweiten Halbzeit eine gute Reaktion gezeigt, eine Unentschieden wäre mindestens verdient gewesen“, bedauerte Kamrad nach der Niederlage.

Torinstinkt

Ein Doppelschlag bescherte den Gastgebern in Halbzeit eins bereits nach einer Viertelstunde die 2:0-Führung. Zuerst spitzelte Keanu Walter den Ball zur Führung an Bilshausens Torwart Dario Dybowski vorbei in die Maschen (12.), dann zeigte Pferdebergs Sturmspitze Simon Dluzinski nach einem Fehler des BW-Keepers seinen Torinstinkt und staubte volley zum 2:0 ab. 

Fast wäre den Gästen umgehend der Anschlusstreffer gelungen, doch bei Tim-Marlow Gawors Schuss aus spitzem Winkel stand der Pfosten im Weg (17.). Da Bilshausen aus zahlreichen Standardsituationen kein Kapital schlug und Pferdebergs Abwehrspieler resolut abräumten, musste JSG-Fänger Luca Arand in den ersten 35 Minuten ansonsten kaum einmal eingreifen.

Platzverweis

Fünf Minuten nach dem Pausentee hätte Gawor das 1:2 aus Sicht der Blau-Weißen erzielen müssen, doch der Stürmer schoss das Leder nach einer Flanke von Lennard Henning aus nur vier Metern über den Querbalken. Auch dass Pferdeberg-Coach Antonio Pizzano sechs Minuten vor dem Ende von Schiedsrichter Jan Oppermann einen „Platzverweis“ erhielt und die letzten Konterchancen nicht verwertet wurden, änderte am Derbysieg der JSG nichts mehr.

Pferdeberg: Arand – Schaper, Widera, Borchardt, Steinmetz – Rittmeier, Majchtzak, Walter, Mühlhaus – Dluzinski, Pizzano. – Eingewechselt: Bernhard, Ehrhardt, Raabe.Bilshausen: Dybowski – Jünemann, Preuß, Knebel, Steinwachs – Nachtwey, Henning, Hungerland – Gawor, Kubitschke, Beuermann. – Eingewechselt: Waldmann, Ronnenberg, Ohnesorge.
Tore: 1:0 Walter (12.), spitzelt Ball ins Netz; 2:0 Dluzinski (15.), nutzt Torwartfehler und schießt volley ein; 2:1 Kubitschke (42.), Handelfmeter.

Von Christian Roeben