Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kellerduell: 05-Junioren empfangen JFV Norden
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kellerduell: 05-Junioren empfangen JFV Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 17.10.2019
Joschua Fritsch (gelbes Trikot) steht mit den A-Junioren des I. SC Göttingen 05 vor einer ganz wichtigen Aufgabe gegen den JFV Norden Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Ausgangslage

Die 05-Junioren konnten bisher erst einen Saisonsieg einfahren (3:1 in Havelse). Im heimischen Maschpark, der in der vergangenen Saison noch als Festung galt, kassierten die A-Junioren bisher drei Niederlagen und erzielten erst ein einziges Tor. Mit elf Treffer insgesamt liegt die Leunig-Elf jedoch im Mittelfeld der Liga.

Allerdings ist die Defensive eher löchrig: Mit vier Gegentoren im Schnitt zählt 05 neben Norden zu den „Schießbuden“ der Niedersachsenliga. Bester Torschütze der 05er ist aktuell Joschua Fritsch, der dreimal traf. Vor der zweiwöchigen Pause hagelte es beim Aufsteiger SV Drochtersen/Assel eine herbe 3:8-Klatsche.

Es ist die weiteste Auswärtsfahrt für die Gäste: Gut 800 Kilometer quer durch Niedersachsen muss das punktlose Schlusslicht auf sich nehmen. Fünf Niederlagen und immerhin zwei Remis – das ist Bilanz des JFV Norden. Das Team von Trainer Bernd Buß erzielte in den bisherigen sieben Partien magere sechs Treffer und kassierte vor den Herbstferien eine deutliche 0:4-Heimpleite gegen Blau-Weiß Lohne.

Mike Mücke ist mit drei Treffern der beste Scorer, ansonsten sorgte JFV-Offensive in den Strafräumen für eher weniger Gefahr. Ein kleines Ausrufezeichen setzte die Buß-Elf beim 0:0 in Cloppenburg, dem aktuellen Tabellenvierten.

Statement von Jürgen Bock

„Wir haben in den Ferien regelmäßig trainiert und am Sonnabend stehen auf jeden Fall 15 Spieler zur Verfügung“, sagt Co-Trainer Jürgen Bock. Mit Nico Diederich kommt eine wichtige Größe zurück ins Team, hingegen steht krankheitsbedingt hinter dem Einsatz von Milo Apel und Erkan Coskun ein Fragezeichen.

Die Partie, die ursprünglich im Maschpark angesetzt war, musste kurzerhand auf den Weender Kunstrasenplatz verlegt werden. Grund dafür ist die Anreise der Nordener Gäste bereits am Freitagabend. Eine Austragung um 10 Uhr im Maschpark ist aufgrund einer Doppelbelegung jedoch nicht möglich.

„Norden wird ausgeruht sein und von ihrem Trainer entsprechend heiß gemacht werden“, vermutet Bock. Dass beide Teams in der Situation gewinnen müssen, weiß auch der Co-Trainer. „Wir werden abwartend agieren und unsere Defensive stabilisieren. Daher ist es möglich, dass wir im 4-2-3-1 System spielen werden“ blickt Bock voraus.

Das Trainerteam und die Mannschaft gehen optimistisch in das erste von drei anstehenden Schlüsselspielen. Nach Norden folgen Bückeburg und Verden, die sich ebenfalls mitten im Abstiegskampf befinden.

In der vergangenen Woche hat sich die Mannschaft ohne die Trainer intern getroffen. Die Lage bei den 05er ist prekär, aber nicht unlösbar. Sicher sind die kommenden drei Partien richtungsweisend.

„Danach wissen wir, wo die Tendenz hingeht. Der Kader ist eigentlich ordentlich besetzt. Nur die Anzahl der Gegentore, die wir teilweise selbst vorgelegt haben, muss reduziert werden“, so Bock, der betont, dass personelle Verstärkungen im Winter nahezu ausgeschlossen seien.

Von Jan-Philipp Brömsen

Die U18-Fußballjunioren des Niedersächsischen Fußballverbandes sind Deutscher Meister. Beim Länderpokalwettbewerb in Duisburg-Wedau gelang dem Team von NFV-Trainer Kiriakos Aslanidis durch ein 3:2-Endspielsieg gegen Bremen der Turniersieg.

17.10.2019

Mit rekordverdächtigen 1094 Stimmen hat der Hattorfer Steffen Koch vom SV Blau-Weiß Bilshausen die SPORTBUZZER-Abstimmung eindeutig gewonnen. Koch erzielte im Duell gegen die SG Lenglern beim 6:0-Erfolg ein Traumtor und bereite zwei Treffer vor.

16.10.2019

Die Partie zwischen dem TSV Landolfshausen/Seulingen II und der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen in der Fußball-Kreisliga wird am Mittwoch um 19 Uhr auf dem Sportplatz Seulingen angepfiffen.

15.10.2019