Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kreisliga: Aufsteiger SG Rhume stark
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kreisliga: Aufsteiger SG Rhume stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 06.10.2013
Entschlossen: Der Seeburger Nico Gleitze (l.) muss sich gegen die Groß Schneener Phil Bachmann (M.) und F. Matthies durchsetzen. Quelle: Richter
Anzeige
Eichsfeld

Das Spiel des FC Hertha Hilkerode bei der zweiten Mannschaft des SC Hainberg fiel aus, da der Platz unbespielbar war.

SV SeeburgTSV Groß Schneen 2:3 (1:1). Mit dieser Niederlage hatte man im Seeburger-Lager nicht gerechnet. Am Ende war es aber nach Aussage des SV-Betreuers Michael Messerschmidt ein nicht unverdienter Sieg des TSV Groß Schneen. Spielertrainer Pascal Witzke musste zu Beginn des zweiten Durchgangs wegen einer schweren Verletzung ausgewechselt werden.

Anzeige

Trainerkollege Jan-Christoph Koch stand für das Spiel nicht zur Verfügung.

Tore: 1:0 Witzke (4.) mit einem 40-Meter-Schuss, der Gästekeeper rutschte aus; 1:1 Müller (34.), 1:2 Matthies (51.), 2:2 Kreitz (54.), Freistoß aus 40 Metern; 2:3 Walter (78.).

DJK Desingerode – SG GW Hagenberg 1:3 (0:2). Gegenüber dem Pokalspiel am vergangenen Donnerstag gab es in beiden Teams vier Veränderungen. Dabei hatte die neuformierte DJK-Abwehr von Anfang an erhebliche Probleme mit den Gästen aus Göttingen, vor allem mit dem dreifachen Torschützen Alexander Stehl, der von Sparta Göttingen kam.

Die Hagenberger hatten im ersten Durchgang mehr Spielanteile, weil die DJK den Grün-Weißen das Mittelfeld überließ. Sie konnten nach Belieben schalten und walten und kamen so zu zahlreichen Möglichkeiten. In den ersten 45 Minuten hatte nur Alexander Böning (31.) für die Gastgeber eine nennenswerte Chance zum Torerfolg.

Das Bild änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Hoffnung kam durch den Anschlusstreffer in der 47. Minute auf, aber man konnte nicht entscheidend nachsetzen. Durch den Erfolg konnten die Gäste punktemäßig mit DJK Desingerode gleichziehen, was eigentlich vermieden werden sollte.

Tore: 0:1/0:2 Stehl (28.,34.), 1:2 Tahiri (47.), 1:3 Stehl (77.).

SG Rhume – SV RW Harste 6:2 (2:1). Die ersten 45 Minuten gingen klar an den Aufsteiger. Er dominierte das Spiel und war die überlegene Mannschaft. Aufgrund der Dominanz und den sich bietenden Chancen hätten die Gastgeber mit einem klareren Ergebnis in die Halbzeit gehen müssen.

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte die Spielgemeinschaft das Geschehen auf dem Platz. Sie unterstrich erneut dabei ihre Heimstärke. Am Ende, als die Partie schon entschieden war, kam es in der 83. Minute nach einem Gerangel für beide Teams zu einem Feldverweis wegen Tätlichkeit.

Tore: 1:0 Diedrich (13.), 2:0 Bigalke (42.), 2:1 Müller (45.), 3:1 Gasi (47.), 4:1 Wodarsch (52.), 4:2 Schnur (65.), 5:2/6:2 Wodarsch (87./89.).

Von Hans-Dieter Dethlefs