Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kreisliga: Hilkerode und Seulingen taumeln Abstieg entgegen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kreisliga: Hilkerode und Seulingen taumeln Abstieg entgegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 30.05.2013
Szene aus dem Hinspiel: Hilkerodes Tobias Quentin (vorne) will den Ball gegen Desingerodes Spielertrainer Timo Diederich verteidigen. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Siege müssen her, sonst ist der Abstieg der beiden Eichsfeldvertreter besiegelt. Alle Freitagspartien beginnen heute um 18.30 Uhr, die Paarungen am Sonntag um 15 Uhr.

FC Mingerode: Der FC sieht sich als einziger Eichsfeld-Verein keiner Doppelbelastung gegenüber. Das Team von Trainer Thomas Schulz wird lediglich am heutigen Freitagabend gegen den TSV Groß Schneen im Auswärtsspiel antreten.

Anzeige

Jedoch wird dies keine einfache Aufgabe, das weiß auch Mingerodes Fußball-Obmann Daniel Engelhardt. Er erinnert sich an das Hinspiel: „Da haben wir knapp und sehr unglücklich verloren, das möchten wir jetzt im Rückspiel besser machen.“

Schlotterhose zur Vorsicht

SG Bergdörfer: Zum zweiten Mal binnen einer Woche bekommen es die Eichsfelder heute mit Tabellenführer SG Lenglern zu tun. Am vergangenen Freitag fuhren die Bergdörfler mit einer 1:6-Pokalklatsche nach Hause, dieses Mal soll das Ergebnis positiver ausfallen, verspricht SGB-Pressesprecher Timo Schlotterhose: „Wir wollen uns für die hohe Niederlage im Pokal revanchieren.

Wir werden auf den Gegner und den kleinen Platz besser eingestellt sein.“ Am Sonntag wird die Mannschaft von Trainer Andreas Eckermann die Reserve des FC Grone empfangen. Schlotterhose mahnt vor dem Spiel zur Vorsicht: „Keinesfalls darf man Grone unterschätzen. Wenn sie ins Rollen kommen, wird es schwer für uns.

Wir sind durch das 2:2-Remis aus dem Hinspiel gewarnt. Mit einer konzentrierten Leistung können wir die Punkte aber im Eichsfeld behalten.“

„Die Chance ist noch da“

FC Hertha Hilkerode: Die Herthaner können, wie auch der TSV Seulingen, den Klassenerhalt nicht mehr aus eigener Kraft erreichen und sind auf Patzer der anderen Teams angewiesen.

Heute müssen die Mannen von Trainer Rainer Ballhausen im Derby gegen die seit fünf Spielen ungeschlagenen Desingeröder ran, am Sonntag wird der Tabellenelfte GW Hagenberg nach Hilkerode kommen. Im Spiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten ist ein Sieg Pflicht. Coach Ballhausen: „Die Chance ist noch da, aber sie ist sehr klein.“

DJK Desingerode: Die DJK ist zwar gewillt, zu siegen, unterstreicht Trainer Timo Diederich, jedoch ist man sich auch bewusst, dass die Spiele gegen Hilkerode und Harste besonders schwierig werden können: „Es ist immer etwas anderes, wenn man als Favorit in die Partie geht, dann ist der Druck wesentlich größer. Außerdem werden die beiden abstiegsbedrohten Clubs alles dafür tun, um in den verbleibenden Spielen noch zu punkten.“

Möglichst alle Punkte mitnehmen

TSV Seulingen: Der TSV steht mit dem Rücken zur Wand und muss aus den anstehenden Partien möglichst alle Punkte mitnehmen. Zunächst werden die Schützlinge von Daniel Thiele heute beim Bovender SV antreten, der seines Zeichens Titelanwärter ist und jeden Punkt für die angestrebte Meisterschaft benötigt.

Am Sonntag wird der TSV mit dem TSV Groß Schneen eine Mannschaft aus dem Tabellen-Mittelfeld empfangen. Sollten die Seulinger beide Spiele gewinnen und die anderen Teams aus dem Tabellenkeller patzen, besteht noch eine Chance auf den Klassenerhalt.

Von Johannes Wollborn

Mehr zum Thema
Fußball vor Ort 2:4-Niederlage im Nachholspiel - SVG verliert Derby in Northeim

Die Spiele in der Frauenfußball-Landesliga sind am vergangenen Wochenende komplett den schlechten Wetterverhältnissen zum Opfer gefallen und wurden bereits für den 9. Juni neu angesetzt.

27.05.2013

Ein Mai-Wochenende, an dem derart viele Spiele dem Regen zum Opfer fallen, habe er noch nicht erlebt, sagt Wolfgang Hungerland, Abteilungsleiter des Fußball-Kreisligisten Bovender SV. „Das passt aber auch irgendwie zu dieser verrückten Saison mit witterungsbedingten Spielausfällen ohne Ende.“

26.05.2013

In Sachen Abstieg können in der Fußball-Kreisliga am Sonntag Entscheidungen fallen (alle Spiele um 15 Uhr). Wenn Grone II und Hagenberg sich gegen ihre Eichsfelder Kontrahenten durchsetzen, sind diese nicht mehr zu retten.

Kathrin Lienig 24.05.2013