Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kreisliga: SG Bergdörfer vergibt vorzeitigen Matchball
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kreisliga: SG Bergdörfer vergibt vorzeitigen Matchball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 01.06.2014
Kraftvoll abgezogen: Christopher Meyna (Mitte) ist von den Desingerödern Hendrik Otto (rechts) und Jan Diedrich nicht zu stoppen. Quelle: Schneemann
Anzeige
Desingerode

 Dabei hatte ihr der Verfolger Bovender SV einen großen Gefallen getan und am Wochenende jeweils unentschieden  in Hagenberg und gegen den SC Hainberg II gespielt. Doch bei fünf Punkten Vorsprung und zwei ausstehenden Partien sollte am Sonntag nach Pfingsten in heimischer Umgebung die Meisterschaft gefeiert werden.

„Die Gastgeber haben sich taktisch gut verhalten und uns das Leben sehr schwer gemacht“, sagte SG-Coach Markus Ernst nach den 90 spannenden Spielminuten auf der herrlichen Sportanlage in Desingerode, hatte dessen massive Spielweise nicht erwartet.

Anzeige

Dennoch hätten seine Schützlinge alles klar machen müssen, beherrschten die Szenerie und besaßen zahlreiche Chancen. Allerdings stand ihnen bei Schüssen von Philipp Ernst (21./Freistoß) und Nico Germerott (61.) das Aluminium im Wege, hielt Torwart Jörg Armbrecht einige Male glänzend gegen Christopher Meyna, Nico Germerott sowie Philipp Ernst und  klärte Abwehrspieler Christoph Schenke  kurz vor dem Abpfiff des kleinlich und nicht immer souverän leitenden Referees Jürgen Seifert (Barbis) unmittelbar vor der Torlinie.

„Meine Mannschaft hat sich an das vorgegebene defensive Konzept gehalten, eine starke homogene Leistung geboten“, bemerkte Desingerodes Spielertrainer Timo Diederich, der nach einer halbjährigen Verletzungspause wieder erste fußballerische Schritte in der zweiten Mannschaft  unternahm, voller Freude.

Tumultartige Szenen

Sehr effektiv und erfolgreich agierte sein Team vor den zahlreichen Besuchern, zog sich gegen die spielerisch überlegenen Gäste weit zurück und nutzte die wenigen Konterchancen zu drei Toren. Ein viertes verhinderte Gästekeeper Patrick Otto, der einen gefährlichen Freistoß von Alexander Böning (65.) meisterlich parierte. Kurzfristig sah es sogar nach einem Heimsieg aus, als Kevin Wandt nach 67 Minuten der Treffer zur 3:2-Führung gelang. Aber die Freude der Hausherren dauerte nur vier Minuten bis zum mehr als verdienten Ausgleich durch Dominik Diederich.  

Obwohl die Gäste besonders in der Schlussviertelstunde das gegnerische Gehäuse fast ununterbrochen belagerten und sich tumultartige Szenen mit zahlreich abgewehrten Schüssen vor dem Tor von Schlussmann Jörg Armbrecht abspielten, blieb es bis zum Schlusspfiff beim für die Desingeröder zwar etwas glücklichen, aber aufgrund ihrer überzeugenden kämpferischen Leistung nicht ungerechten Unentschieden.

„Jetzt müssen wir in den beiden restlichen Begegnungen gegen den SV Seeburg und zum Abschluss beim TSV Groß Schneen alles klar machen“, betonte Coach Markus Ernst. Und das sollte seine Elf auch umsetzen, damit dann endlich die Sektkorken knallen können für den meisterlichen Schluck.

DJK Desingerode: J. ArmbrechtSchenke, Otto, J. Diedrich, Wandt, Walter, M. Diedrich, Vollmer, Böning, Hauschke, Armbrecht.

SG Bergdörfer: P. Otto – Henkel, J. Ringling, D. Diedrich, Ernst, Eckermann, F. Ringling (46. Möller), Germerott, D. , Meyna, Gläse.

Tore: 0:1 Eckermann (19.), 1:1 Walter (44.), 1:2 Ernst (48.), 2:2 Walter (59.), 3:2 Wandt (67.), 3:3 D. Diedrich (71.).

Von Jochen Meyer

Anzeige