Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Kreisliga: Souveränes Führungsquartett
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Kreisliga: Souveränes Führungsquartett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:07 25.08.2013
Artistisch: Der zweifache Torschütze Ronnie Kürzinger gibt beim 6:0 des Bovender SV gegen Harste alles. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

DSC Dransfeld – SG Bergdörfer 0:3 (0:2). Die Eichsfelder wurden beim Aufsteiger ihrer Favoritenrolle gerecht. Dransfeld operierte in der ersten Halbzeit glücklos, denn Salou traf beim Stand von 0:0 die Latte und nach der Gästeführung aus günstiger Position nicht das Tor. Nach der Pause hatte der DSC nicht mehr solche Szenen. Bergdörfer brachte den Sieg sicher ins Ziel. Eckermann traf dreimal.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Eckermann (27., 37./FE, 75.).

FC Lindenberg-Adelebsen – TSV Gr. Schneen 4:1 (4:0). Der schwungvoll ins Spiel gehende FCLA sorgte schon im ersten Abschnitt für klare Verhältnisse. Die Platzherren hatten mit Gegenwehr gerechnet. Die war indes kaum spürbar. Beim Seitenwechsel war die Messe gelesen. Die Pausenansprache von Groß Schneens Trainer Michael Tappe bewirkte nicht viel.

Tore: 1:0, 2:0 Kues (11., 24.), 3:0, 4:0 Nolte (35., 40.), 4:1 Schulze (72./FE).

SV Gr. Ellershausen/Hetjershausen – GW Hagenberg 4:1 (1:1). Hagenberg wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis. Bei der SVGE war Grün-Weiß davon ein gutes Stück entfernt. Zu überlegen wirkten die Gastgeber, denen der Erfolg nicht schwer fiel. Kritik gab es vom Trainer Mathias Knauf, weil die Torquote zu niedrig ausfiel.

Tore: 1:0 Geisler (8.), 1:1 (16.), 2:1 A. Heller (57.), 3:1 Geisler (64.), 4:1 Dettmers (72.).

SVG II – FC Hertha Hilkerode 4:1 (1:0). Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Kraftakt gegen den SV Seeburg (3:2) im Freitagspiel bot der engagierte Aufsteiger auch den sicherlich schwächeren Hilkerödern keine Erfolgschance. SVG-Trainer Kenan Masic hätte allerdings gern mehr Treffer der SVG gesehen.

Tore: 0:1 Conrady (58.), 1:1 Bernard (67.), 2:1 Roy (67.), 3:1 Goldmann (75.), 4:1 Bernard (88.).

Bovender SV – RW Harste 6:0 (2:0). Die im ersten Durchgang recht effizient verteidigenden Harster standen mit zunehmender Spieldauer immer mehr auf verlorenem Posten. Bovendens Einschussmöglichkeiten häuften sich, und der eigene Torwart verzeichnete einen ruhigen Nachmittag.

Mit dem im Donnerstag-Pokalspiel verletzten Christian Gassau kann der BSV allerdings vorläufig nicht planen. Der Verdacht eines Schien- und Wadenbeinbruchs bestätigte sich in der klinischen Untersuchung.

Tore: 1:0 Weiss (29.), 2:0 Kaplan (4:1), 3:0 Kürzinger (47.), 4:0 Kaplan (53.), 5:0 Hebeler (65.), 6:0 Kürzinger (72.).

SG Rhume – SC Hainberg II 6:0 (3:0). Gegen den Mitaufsteiger hatte die Hainberger Reserve nichts zu bestellen. Die SG Rhume dominierte in beiden Halbzeiten. Hainberg kassierte nicht nur sechs Gegentore, sondern auch noch zwei Platzverweise (70., 80.).

Tore: 1:0, 2:0 Wodarsch (10., 20.), 3:0 Diederich (45.), 4:0 Franke (60.), 5:0 Diederich (64.), 6:0 Benliler (87.).

rf