Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Lamine Diop gewinnt die Wahl zum Landesliga-Spieler der Saison
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Lamine Diop gewinnt die Wahl zum Landesliga-Spieler der Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 11.06.2019
Ein Liebesgruß an seine Freundin: Lamine Diop (SVG) nach dem Treffer gegen TSV Landolfshausen/Seulingen Quelle: Foto: Schneemann
Göttingen

„Da mehrere Spieler der SVG dabei waren, war es für nicht einfach, abzustimmen“, sagt SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel, der sich zugleich für Lamine Diop besonders freut: „Aufgrund seiner zahlreichen Verletzungen in den vergangenen Jahren habe ich richtig mit ihm mit gelitten. In der Sommervorbereitung hat er enorm viel Aufwand betrieben und ist hat sich dann beim Cooper-Test verletzt“, so Tunkel. Mit 24 Treffern in 17 Spielen dürfte Diop die beste Torquote der Liga haben. Der Abteilungsleiter lobt aber nicht nur seine Torgefährlichkeit. „Lamine ist ein Teamplayer, der für die Mannschaft alles gibt. Seine Entwicklung ist ähnlich wie bei unserem Team in dieser Serie – stetig ansteigend.“

Lamine Diop über..

SVG Göttingen: Ein toller Verein mit einem guten Umfeld, dank Thorsten Tunkel. Zudem der aktuell beste Klub in Göttingen und hoffentlich bald wieder in der Oberliga.

Dennis Erkner: Ein Super-Trainer, der jeden Spieler verbessert. Er hat uns zu der Leistung gebracht, die wir zuletzt gezeigt haben.

Nicolas Krenzek ist Super-Typ, dem ich den Titel auch gegönnt hätte. Nico ist richtig sympathisch. Ich freue mich mit ihm auf die kommende Serie – hoffentlich treffen wir dann auch mal beide in einem Spiel – da kam bisher eher selten vor.

Mali: „Ein tolles Land, in das ich hoffentlich bald wieder hinfliege. Ich hoffe, dass ich Mali in Deutschland gut repräsentiere.

seine Ziele: „Ich möchte in der kommenden Serie mit der SVG oben angreifen und im Idealfall auch aufsteigen. Natürlich würde ich gerne die Anzahl meiner Treffer wiederholen.

die Leistungsexplosion in der Rückserie: „Das lag nicht nur an mir. Das gesamte Team hat eine tolle Serie gespielt. Als Stürmer habe ich besonders von den präzisen Vorlagen profitiert. Es war die beste Rückserie meiner Karriere.“

die Oberliga: „Das ist eine interessante Liga, in der ich in naher Zukunft gern spielen möchte.“

„Der Titel als bester Spieler der Landesliga gewählt zu werden, hat mich richtig gefreut“, so Diop, der die Abstimmung im SPORTBUZZER schon regelmäßig verfolgt hat. „Eigentlich lag ich immer vorn.“ Die 17 Saison-Treffer widmet der Offensivspieler der SVG übrigens seinem im vergangenen Jahr verstorbenen Großvater.

Auf den weiteren Plätzen folgen Nicolas Krenzek (SVG/31,6 Prozent), Benjamin Duell (SVG/8,8 Prozent), Marc-André Strzalla (05/4,0 Prozent) und Julian Kratzert (Weende/3,4 Prozent). Somit belegten drei Spieler des aktuell stärksten Göttinger Teams, der SVG, die ersten drei Plätze der besten Spieler der Landesliga 2018/19.

Von Jan-Philipp Brömsen

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Saison ist vor der Saison: Im Anschluss an die frustrierende 4:6-Niederlage im Bezirkspokalfinale gegen Lengede verabschiedete Fußball-Landesligist I. SC Göttingen 05 die ersten Spieler – weitere werden folgen.

11.06.2019

Passend zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankreich veranstaltet der FFC Renshausen einen „Tag des Mädchenfußballs“. Der Verein plant, eine E- oder F-Mädchen-Mannschaft aufzubauen.

11.06.2019

Im Kampf um den Erhalt des Startplatzes in der Fußball-Kreisliga konnte der Tabellenvierzehnte TSV Groß Schneen über Pfingsten gegenüber dem Tabellennachbarn VfB Südharz keinen entscheidenden Boden gutmachen; denn es wurde nur ein Punkt gewonnen.

10.06.2019