Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Landesliga: SVG Göttingen empfängt Tuspo Weser Gimte
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Landesliga: SVG Göttingen empfängt Tuspo Weser Gimte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 18.10.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Noltes Spieler hatten mit dieser Einstellung zu Saisonbeginn und gegen klassentiefere Mannschaften im Pokal so ihre Probleme. „Das passiert jetzt nicht mehr“, garantiert der SVG-Trainer. Bester Beleg hierfür: Die Schwarz-Weißen haben ihre vergangenen vier Partien gewonnen und dabei kein Gegentor kassiert. Entgegengesetzt verlief die Entwicklung beim Gast. Zuletzt gab es vier Pleiten in Serie.

Neben der gesunden Portion an Respekt benötigen die Gastgeber gegen Gimte vor allem eine weitere Eigenschaft: Geduld. Spitzenreiter Eintracht Northeim schlug den Liga-Neuling am vergangenen Wochenende zwar deutlich mit 4:0, benötigte aber geschlagene 65 Minuten, um das Führungstor zu erzielen.

Anzeige

„Ich gehe davon aus, dass Gimte sehr defensiv spielen wird. Große Sorgen bereitet mir das nicht, denn wir sind mittlerweile so weit, dass wir geduldig spielen können“, sagt Nolte. Vorsichtig sei bei Kontern und Standards – der SVG-Achillessehne in der Vorsaison – der Gäste geboten, aber dagegen sind die Göttinger inzwischen weitgehend gefeit, so der Erfolgscoach. „Mit Zerhusen, Hoffmann und Cohrs im Tor haben wir große Leute, die einiges abfangen.“

Viele Alternativen auf der Bank

Ob Denny Cohrs morgen spielt, habe Nolte noch nicht entschieden. Der Keeper hat arbeitsbedingt ebenso Trainingsrückstand wie Rechtsverteidiger Micha Alexander. Definitiv fehlen werden Rechtsaußen Erdem Kazan und der Langzeitverletzte Florian Philipp.

„Macht nichts, denn ich habe ja viele Alternativen auf der Bank“, betont Nolte gelassen. Wieder im Team ist Josu Vicuña, der aus dem Heimaturlaub zurückgekehrt ist. Möglicherweise läuft aber Alexander Hafner als defensivere Variante auf der Sechser-Position an Stelle des Spaniers auf.

Dass auf der Gegenseite mit Matthias Weise sein Vorgänger als ehemaliger Interimstrainer der SVG an der Seitenlinie steht, stört Nolte nicht. Im Gegenteil: „Ich bin sicher, Matze wird seine Spieler richtig heiß machen. Dann wird das ein schönes Spiel, zu dem aus Gimte vielleicht ein paar Zuschauer anreisen.“

Von Rupert Fabig