Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Manuel Beseke sichert Derbysieg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Manuel Beseke sichert Derbysieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 25.03.2012
Harter Zweikampf:  Seulingens Till Theele (blau) wird hier von Hilkerodes Hans-Georg Conrady unsanft zu Fall gebracht.
Harter Zweikampf:  Seulingens Till Theele (blau) wird hier von Hilkerodes Hans-Georg Conrady unsanft zu Fall gebracht. Quelle: Kunze
Anzeige
Hilkerode

 „Der Strafstoß und die drei Punkte waren vielleicht etwas glücklich, aber unverdient war unser Erfolg nicht“, zeigte sich Hertha-Coach Peter Schütz nach dem Abpfiff erleichtert. Bis auf einen Kopfball, den Hilkerodes Routinier Hans-Georg Conrady nach guter Öhler-Flanke über den Querbalken setzte (4.), und einen abgeblockten Beseke-Schuss (22.), tat sich in der ersten Halbzeit kaum etwas.

Da die Bälle auf beiden Seiten meist ungenau nach vorne geschlagen wurden und Kombinationsversuche im Mittelfeld schon im Ansatz scheiterten, gab es lediglich durch zahlreiche harte Zweikämpfe, die oft mit anschließenden Diskussionen mit dem Unparteiischen Wassilios Sideras endeten, etwas Aufregung.  Die Gäste schossen in den ersten 45 Minuten nicht einmal aufs Tor.  „Wir hatten kaum Chancen“, gab Seulingens Trainer Daniel Thiele nach dem Abpfiff zerknirscht zu. „Das Spiel war sehr zerfahren, das Ergebnis ist für uns ernüchternd ausgefallen.“

Gute Kontergelegenheiten

Zumindest in Hälfte zwei versuchte der TSV, entschlossener nach vorne zu spielen, blieb meistens jedoch schon im Ansatz hängen. Nachdem Hilkerödes Stürmer Robert Öhler zehn Minuten nach dem Seitenwechsel an einer Flanke von Hans-Georg Conrady noch knapp vorbeigerauscht war, blieb es seinem fleißigem Teamkollegen Manuel Beseke vorbehalten, durch einen Handelfmeter das Tor des Tages zu erzielen. Der Torschütze vergab in der Schlussphase zwar noch zwei gute Kontergelegenheiten (82., 84.), in Gefahr geriet der Heimsieg der Schütz-Elf aber nicht mehr. Nur bei einem Schlenzer des eingewechseltem Seulingers Florian Burchard musste sich Hertha-Torwart Sebastian Depuhl noch einmal strecken (87.).

Hertha: Depuhl – Juchheim, C. Conrady, Ballhausen – S. Conrady, H.-G. Conrady (89. D. Conrady), J. Schütz, S. Schütz, Schwedhelm– Öhler (63. Brämer), Beseke.  –  TSV: Kluge – S. Habig, Schreiber, Hauschke – Theele (73. Burchard), Habenicht, F. Wucherpfennig, Münter (81. D. Wucherpfennig) – Regenhard, Triebe, I. Wucherpfennig (59. M. Habig). – Tore: 1:0 Beseke (63.), verwandelt Handelfmeter.

Von Christian Roeben