Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort NFV-Pokal: SC 05 nach 1:3 draußen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort NFV-Pokal: SC 05 nach 1:3 draußen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 28.07.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Nicht weil es die erste Pleite im ersten Pflichtspiel des neu gegründeten Klubs war. Sondern weil sein junges Team weite Strecken gut mitgehalten hatte. 7:2 Ecken für 05 sprechen Bände.

Vor rund 500 Zuschauern im Lüneburger Wilschenbruch-Stadion präsentierten sich die Gäste zu Beginn mindestens auf Augenhöhe. Im Mittelpunkt stand 05-Stürmer Grzegorz Podolczak, der in der vierten und 11. Minute Großchancen verpasste. In der 24. Minute wurde dem Angreifer laut Ehrlich ein glasklarer Foulelfmeter verwehrt. „Wir sind nur Menschen und machen auch Fehler“, habe der Schiedsrichter in der Pause eingeräumt.

Die kalte Dusche bei heißen Temperaturen folgte mit der ersten Ecke für den Gastgeber: Torjäger Tillack traf per Kopf zum 1:0 (37.). Der Genickschlag für Göttingen war das 0:2 48 Sekunden nach Wiederanpfiff nach einer individuellen Fahrlässigkeit.

Das 0:3 folgte kurze Zeit später (57.). Trotzdem fing sich 05 und wurde durch Keselings Treffer belohnt (77.). Ein Tor von Rudolph, der Horst in der Innenverteidigung vertrat, wurde nicht gegeben (82.).

„Wir brauchen zwei bis drei Wochen, müssen am Abschluss arbeiten und aus den Ecken mehr machen. Aber das war schon positiv“, so Ehrlichs Fazit. Der Stachel der Niederlage saß allerdings tief. „Ich bin ein schlechter Verlierer“, sagte Ehrlich, „ich werde heute Nacht nicht schlafen können“.

05: Holzgrefe - Weide, Rudolph, Keseling, Zeibig (46. Diederich) - Bruns (70. Moreno-Morales), Hesse, Förtsch, Huck - G. Podolczak (59. Dogan), K. Podolczak. - Tore: 1:0 Tillack (37.), 2:0 Möller (46.), 3:0 Gierke (57.), 3:1 Keseling (77.).

Von Eduard Warda