Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Oberliga: 1. SC Göttingen 05 kämpft sich zu 2:0-Erfolg über TuS Celle FC
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Oberliga: 1. SC Göttingen 05 kämpft sich zu 2:0-Erfolg über TuS Celle FC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 25.08.2013
Bleibt unauffällig: 05-Angreifer Krzysztof Podolczak (Mitte) fliegt gegen Celle nicht nur in dieser Szene unter dem Radar. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Dem 05-Präsidenten fällt ein Stein von Herzen. Denn sein Team müht sich gegen den TuS Celle FC lange Zeit, kommt erst nach einem weiteren späten Tor durch Grzegorz Podolczak (88./Foulelfmeter) zwar zu einem verdienten, aber angesichts des Spielverlaufs auch zu deutlich wirkenden 2:0 (0:0)-Sieg.

335 Zuschauer sehen das Comeback der 05er im Maschpark, da das Jahnstadion als eigentliche Spielstätte aufgrund des Volkstriathlons nicht zur Verfügung steht, und sorgen im kleinen Areal für eine gut kanalisierte Atmosphäre.

Im Gegensatz zu den knapp zehn mitgereisten, völlig ruhigen Gästefans, die dem einbestellten Polizeiaufgebot keinerlei Probleme bereiten. 05-Geschäftsführer und -Pressesprecher Jan Steiger begrüßt das „Gastspiel“ am Schützenanger.

Gastgeber kontrollieren das Spiel

„Es ist zwar alles ein wenig marode, aber solange es nicht regnet, ist es eine schöne Spielstätte. Zumal wir hier selbst das Catering organisieren, was sich finanziell auszahlt.“ Etwas weniger überzeugt ist er hingegen vom beschwerlichen Auftritt der Schwarz-Gelben. „Allerdings ist das zu entschuldigen, denn gegenüber der Vorwoche ist die Mannschaft schon wieder auf mehreren Positionen verändert“, sagt Steiger.

Vor allem mit einer nachvollziehbaren Änderung sorgt 05-Trainer Hansi Ehrlich für eine kleine Überraschung. Kapitän und Innenverteidiger Christian Horst, der zuletzt kaum trainiert hatte, nimmt auf der Bank Platz. „Ich könnte es den Spielern, die viel trainieren, nicht verkaufen, dass Horst spielt, obwohl er momentan kaum trainieren kann“, rechtfertigt Ehrlich seine Entscheidung.

Die hat zunächst keine Auswirkungen auf die Partie, denn die Gastgeber kontrollieren das Spiel zu Beginn. Weiter ein Thema bleibt die mangelhafte Chancenverwertung. Zwar haben Julian Keseling (23.) und zweimal Thorben Rudolph (3., 49./Pfosten) Pech, mehrere Schussversuche, besonders die Freistöße, verfehlen ihr Ziel aber meilenweit.

Nie die Ruhe verloren

Erst gegen Ende der ersten Hälfte neutralisieren die Gäste das Spiel, ihr Stürmer Christopher Lemp scheitert mit einer Großchance am ausgezeichneten Nikolai Wolany im 05-Tor (32.). Überlegen ist Celle allerdings nur in einem Punkt: Der Spielaufbau verläuft wesentlich schneller.

Die Göttinger wirken dagegen im 4-4-2-System nicht optimal aufeinander abgestimmt. Die einzelnen Mannschaftsteile funktionieren in sich, es fehlt aber die Bindung zum jeweils anderen Glied. Ergebnis: Viel Ballbesitz, aber nur selten gelingt den Platzherren ein Rhythmuswechsel.

Belebung kommt erst ins Spiel, als Horst nach der Pause für den blassen Krzysztof Podolczak kommt, der starke Youngster Lukas Pampe von der Innenverteidigung ins Mittelfeld wechselt und Rudolph in die Spitze vorrückt. „Es fällt uns schwer, selbst das Spiel zu machen und zu agieren“, kommentiert Ehrlich. Umso zufriedener sei er, dass seine Elf nie die Ruhe verloren hat. „Daher haben wir verdient gewonnen.“

1. SC 05: Wolany – Burkhardt, Pampe, Keseling, Timucin – Majer (70. Hesse), Rudolph, Förtsch, Huck – Spohr (62. G. Podolczak), K. Podolczak (46. Horst).

Tore: 1:0 Förtsch (81.), 2:0 G. Podolczak (88./FE).

Von Rupert Fabig

Mehr zum Thema

Die vier führenden Mannschaften der Fußball-Kreisliga haben den Doppelspieltag optimal mit jeweils sechs Punkten abgeschlossen. Im Bovender Flecken-Derby fertigte der Tabellenführer die Harster 6:0 ab.

25.08.2013

Eintracht Northeim gegen die SVG: Erster gegen Dritter, die Spitzenbegegnung des vierten Spieltags in der Fußball-Landesliga. Doch spitze war nur das Wetter, die Leistungen der beiden Teams dagegen eher durchschnittlich.

25.08.2013

Der TSV Bremke/Ischenrode ist einer der Gewinner des Bezirksliga-Spieltages, er verbesserte sich gleich um fünf Plätze auf Rang sechs. Lenglern bleibt vorn (13 Punkte, 1:1 in Bilshausen). Hainberg und Grone ziehen mit Landolfshausen gleich (alle zwölf Zähler), das bei der SG Werratal 0:1 verlor.

25.08.2013