Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Podolczaks zum RSV 05
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Podolczaks zum RSV 05
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 13.12.2012
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Die Transfers sind besiegelt, am Donnerstagabend sollten im Gespräch zwischen Thorsten Tunkel, Fußball-Abteilungsleiter der SVG, und Jan Steiger, Manager des RSV, die letzten Modalitäten geklärt werden. „Ich bin ganz guter Dinge, dass wir eine Lösung finden“, sagte Steiger.
Tunkel reagierte verärgert auf die Spielerwechsel.

„Dass beide weggelockt wurden, finde ich ein bisschen bitter“, sagte er. Den Spielern wollte er keinen Vorwurf machen. „Aufgrund der Voraussetzungen, die ihnen beim neuen Verein geboten werden, haben sie die Entscheidung zu Recht getroffen.“

„Die Spieler wollten sich sportlich verbessern und so hoch wie möglich spielen“, entgegnete Steiger. Grund für die Verpflichtung der Brüder sei gewesen, „dass wir bis zur Winterpause nicht so viele Tore erzielt haben. Mit beiden sind wir stärker als ohne sie.“ Steiger verspricht sich nun „einen gesunden Konkurrenzkampf“. Denkbar sei auch, dass die Brüder gemeinsam mit Torjäger Özkan Beyazit auflaufen.

Von Eduard Warda

Mehr zum Thema

Im Fall des bis zum 27. Dezember gesperrten Stürmers des Fußball-Landesligisten SVG, Grzegorz Podolczak, liegt die Urteilsbegründung des Bezirkssportgerichts vor. Danach stehe für das Gericht „zweifelsfrei“ fest, dass Podolczak beim Spiel in Northeim seinen Gegenspieler als Hurensohn tituliert und einem Zuschauer absichtlich auf den Fuß getreten sei.

11.12.2012

 Die dritte Woche in Folge muss Fußball-Landesligist SVG eine Zwangspause einlegen. Gestern sagte Lokalrivale FC Grone das für den morgigen Sonntag, 14 Uhr, angesetzte Göttinger Derby wegen Unbespielbarkeit des Platzes am Rehbach ab.

Michael Geisendorf 23.11.2012

Trainer und Mannschaft der SVG plagt doppelte Ungewissheit. Noch immer weiß der Fußball-Landesligist nicht, wie lange Stürmer Grzegorz Podolczak nach seinem Ausraster vor vier Wochen in Northeim gesperrt wird. Zudem ist völlig offen, ob der geschundene Platz am Sandweg am morgigen Sonntag bespielbar ist, die für 14 Uhr angesetzte Partie gegen GW Calberlah also angepfiffen werden kann. Ebenfalls am Sonntag um 14 Uhr unternimmt Schlusslicht FC Grone beim SSV Kästorf einen weiteren Versuch, seine Niederlagenserie zu stoppen.

16.11.2012