Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Pokal-Abenteuer des Lindenberg-Adelebsen ist vorbei
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Pokal-Abenteuer des Lindenberg-Adelebsen ist vorbei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 27.08.2015
Umsonst gestreckt: Lindenbergs Florian Borrs gegen Werratals Frederik Köhler scheitert.
Umsonst gestreckt: Lindenbergs Florian Borrs gegen Werratals Frederik Köhler scheitert. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

FC Lindenberg-Adelebsen – SG Werratal 1:3 (0:2). Hatte der FC in der zweiten Runde noch auf spektakuläre Weise den Landesligisten 1. SC 05 bezwungen, so fand das Bezirkspokal-Abenteuer des Kreispokalsiegers nun ein Ende. Aufgrund eines Werrataler Doppelschlags kurz vor der Pause mussten die Schwarz-Weißen als Verlierer den eigenen Platz verlassen. „Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich dennoch sehr zufrieden“, sagte FC-Spielertrainer Björn Nolte. Er betonte: „Wir sind heute klar verpfiffen worden. Es war eine Frechheit, was die Schiedsrichter geboten haben.“

Neben einem Abseitstor der Platzherren (15.) hätten die Unparteiischen drei weitere Male bei kritischen Entscheidungen daneben gelegen. „Am Ende hat Werratal aber auch eiskalt die Tore gemacht, wir nicht“, akzeptierte Nolte. Nach einem Freistoß erzielte Nico Boßmann den Anschlusstreffer für die Gastgeber (61.), die bis zum Schluss im Spiel waren.

Werratals Coach Thomas Hellmich hatte seine SG „spielerisch überlegen“ gesehen und verwies darauf, dass zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die vierte Pokalrunde erreicht wurde. – Tore: 0:1 Wagner (40.), 0:2 Köhler (41.), 1:2 Boßmann (61.), 1:3 Wagner (68.).

TSV Bremke/Ischenrode – SCW 1:3 (1:2). „Wir hatten zwar die ein oder andere Chance – aber die Weender haben den Ball wirklich gut laufen lassen und verdient gewonnen“, musste Bremkes Coach Thorsten König anerkennen. Kurz vor der Pause habe sein Team den Ausgleich auf dem Fuß gehabt und traf im zweiten Durchgang die Latte. Aber auch der SCW habe einige hochkarätige Chancen vergeben. – Tore: 1:0 Alberding (2.), 1:1, 1:2 König (25., 32.), 1:3 Hartmann (65.).
Bezirksliga

SG Lenglern – Tuspo Weser Gimte 2:0 (0:0). Dank des vierten Sieges im vierten Spiel ist die SG Tabellenführer. Den wichtigen Führungstreffer erzielte kurz nach Wiederanpfiff und toller Kombination Maximilian Grube-Koch. „Der gegnerische Torwart hat ansonsten einfach alles rausgeholt, was er rausholen konnte“, geriet Lenglerns Abteilungsleiter Jens Schiele regelrecht ins Schwärmen. Rückblickend konnten sich seine Lenglerner bei Kai-Setje Eilers bedanken, der nach einer halben Stunde mit einer Rettungsaktion auf der eigenen Linie die Gästeführung verhindert hatte. – Tore: 1:0 Grube-Koch (50.), 2:0 Beyazit (88.).

th

Ausführliche Berichte und Bilder auch unter gt-sportbuzzer.de