Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort RSV 05 tritt in Rehden mit Horst an
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort RSV 05 tritt in Rehden mit Horst an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 04.03.2012
Anzeige
Göttingen

Eigentlich vom Verbandssportgericht wegen diskriminierender Beleidigung für drei Monate gesperrt und auf seine Berufungsverhandlung wartend, hatte die nächsthöhere Instanz, das Oberste Verbandssportgericht, am Freitag überraschend die Vorsperre aufgehoben. Der Fall war nach Tageblatt-Informationen auf dem DFB-Bundestag am Rande der Inthronisation des neuen DFB-Chefs Wolfgang Niersbach besprochen worden. Wahrscheinlich ist, dass dem Verteidiger nicht zugemutet werden sollte, weiter auf die Berufungsverhandlung zu warten, für die immer noch kein Termin gefunden worden ist. Horst hatte die ihm zur Last gelegten Äußerungen stets bestritten.

 Brinkwerth war nach dem Spiel in der Nähe von Diepholz alles andere als zufrieden. „Wir waren nicht unbedingt klar unterlegen, aber der Sieg für Rehden geht schon in Ordnung“, sagte der Trainer, der vor allem die mangelnde taktische Disziplin seiner Spieler bemängelte: „Die Umstellung von der Offensive auf die Defensive hat einfach zu lange gedauert.“ Deutlich wurde dieses Problem vor allem beim ersten Gegentor nach der Pause. Die 05er waren bei einem Konter in der Vorwärtsbewegung und verloren den Ball. Rehden reagierte im Gegensatz zu den Gästen blitzschnell, und Christian Hegerfeld hatte bei seinem Schuss ins kurze Eck (58.) auch noch Glück, dass der Ball auf dem Rasenplatz ein wenig versprang.

Anzeige

 Nach de

C. Horst

m 1:0 gingen die Gastgeber dann nicht mehr ganz so energisch zu Werke, und Sebastian Ghasemi-Nobakht wäre per Freistoß fast der Ausgleich gelungen. Das 2:0 fiel dann für Brinkwerth überraschend. Ein, zwei Pässe reichten aus, um den freistehenden Cüneyt Özkan im Strafraum zu bedienen, der keine Mühe hatte, Koch zu überwinden. „Das war zu einfach“, kritisierte der RSV-Trainer. Özkan Beyazit hatte Pech, dass ein Treffer von ihm wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde, und auch der eingewechselte Patric Förtsch hätte mit einem 18-Meter-Schuss noch ein Tor für die Gäste aus Göttingen erzielen können.

 „Wir hatten uns da mehr ausgerechnet“, gab Brinkwerth anschließend zu. Seine Mannschaft sei nicht kompakt genug aufgetreten. Dass taktische Vorgaben nicht erfüllt wurden, werde noch Gespräche im Training nach sich ziehen.

 RSV 05: Koch – Burkhardt, Horst, Rudolph, Huck – R. Ghasemi-Nobakht, Matthes (76. Förtsch), Saciri, S. Ghasemi-Nobakht (80. Dogan) – Zekas (60. Grimaldi), Beyazit. – Tore: 1:0 Hegerfeld (58.), 2:0 Özkan (77.).

kal/war

Mehr zum Thema
Fußball vor Ort Sperren gegen Keseling und Horst - RSV 05 geht in Berufung

Für den Fußball-Oberligisten RSV 05 kommt es momentan knüppeldick. Erst werden die Innenverteidiger Julian Keseling und Christian Horst vom Verbandssportgericht wegen rassistischer Beleidigung des Cloppenburger Stürmers Lincoln Assinuoko für jeweils drei Monate gesperrt. Dann verschießt im ersten Heimspiel nach der Winterpause ausgerechnet Torjäger Özkan Beyazit einen Foulelfmeter über das Tor und trägt damit zur 0:1-Heimpleite gegen das starke Team des BSV Rehden bei. 

06.02.2012

Mit Bestürzung haben am gestrigen Donnerstag die Verantwortlichen und betroffenen Spieler des Fußball-Oberligisten RSV 05 auf das Urteil im Verfahren wegen diskriminierender Beleidigung reagiert.

02.02.2012

Das Verbandssportgericht des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) hat die beiden Innenverteidiger des Oberligisten RSV 05 Julian Keseling und Christian Horst für jeweils drei Monate gesperrt. Das Gericht sah es damit als erwiesen an, dass die beiden Spieler den Stürmer des BV Cloppenburg, Lincoln Assinuoku, diskriminierend beleidigt haben.

02.02.2012