Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Radolfshausen gewinnt 2:1
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Radolfshausen gewinnt 2:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 16.10.2012
Symbolbild
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Eichsfeld

A-Junioren-Bezirksliga: JFV Rhume-Oder – SC Union Salzgitter 2:5 (1:3). Nachdem die Gastgeber bereits nach einer halben Stunde mit 0:3 im Rückstand lagen, sorgte Dominic Bringmann kurz vor der Pause für das 1:3. Nach dem Wechsel konnte JFV-Keeper Fabio Fröchtenicht einen Elfmeter parieren, auf der Gegenseite sorgte ein Eigentor der Gäste für den Anschluss. Zwei schnelle Kontertore besiegelten dann aber die zweite Heimniederlage.

Fortuna Lebenstedt – JSG Rotenberg 2:2 (0:2). Zur Halbzeit sah alles nach einem Sieg für die Eichsfelder aus. Sie führten durch Treffer von André Diederich, der nach zehn Minuten per Freistoß traf, und Pascal Bigalke (30., aus dem Gewühl heraus). Einziges Manko: Die JSG-Jungs ließen weitere Riesengelegenheiten aus. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit rächen, denn die Gastgeber erzielten in der 70. Minute nicht nur den Anschlusstreffer, sondern danach auch noch den Ausgleich.

JSG Radolfshausen – GA Gebhardshagen 2:1 (0:1). Die JSG war in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team, hatte auch vier gute Chancen, agierte aber beim Abschluss zu zögerlich. So gingen die Gäste kurz vor der Halbzeit nach einem Konter in Führung. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel traf Paul Jünemann aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich. Erst in der 82. Minute fiel der erlösende Siegtreffer für das Eichsfeldteam: Nilas Klein war nach einer Flanke von Tim Krellmann mit dem Kopf zur Stelle und markierte den 2:1-Endstand.

B-Junioren-Bezirksliga: JFV Rhume-Oder – PSG Peine 0:0. Nach schleppendem Start hatte der agile Dominic Bringmann gute Chancen, die Führung zu erzielen, scheiterte jedoch zweimal knapp. Auf der Gegenseite musste Florian Reschke nach einer Notbremse den Platz mit Rot verlassen (27.). In Unterzahl zeigten die Gastgeber vor allem in der zweiten Hälfte eine gute Leistung, doch die Feldüberlegenheit und gute Torchancen reichten am Ende nicht, um das Spiel zu gewinnen.

JSG Pferdeberg – MTV Wolfenbüttel 3:2 (3:0). Bereits in der 3. Minute schloss Moritz Wüstefeld ein Solo über den halben Platz mit einem beherzten Schuss ab. Einen Diagonalpass von Mattis Seseke nahm Simon Rust auf und vollendete zum 2:0 (12.). In der 19. Minute wurde Lukas Degener im Strafraum zu Fall gebracht und Simon Sürig verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:0. Nach Wiederbeginn machte sich jedoch bemerkbar, dass vier Spieler in der Vorwoche auf wegen Krankheiten nicht trainieren konnten und die Kraft bei den Gastgebern nachließ. Den Ausgleich ließen die JSGer aber nicht mehr zu.

cro