Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Real Madrid und Hannover 96 zu Besuch
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Real Madrid und Hannover 96 zu Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 26.03.2018
Die Fußballschule von Real Madrid war zu Gast beim Bovender SV.
Die Fußballschule von Real Madrid war zu Gast beim Bovender SV. Quelle: r
Anzeige
Göttingen

Die Fußballschulen der beiden Profivereine verfolgen seit Jahren ein ähnliches Modell: Fußballbegeisterten Jugendlichen wird ein mehrtägiges Trainingscamp angeboten – durchgeführt von einem professionellen Trainerteam. Zudem werden die Teilnehmer vom Veranstalter mit einer Trainingsausstattung ausgerüstet. Damit sind die beiden Klubs und viele weitere Top-Vereine seit langem in mehreren Ländern Europas erfolgreich unterwegs.

Bereits im vergangenen Jahr hatte die Fußballschule von Real Madrid auf der Sportanlage des Bovender SV gastiert. Die Verantwortlichen des BSV entschieden sich ohne lange zu zögern dafür, die Veranstaltung in diesem Jahr erneut durchzuführen. „Ausschlaggebendes Kriterium bei der Entscheidung war die Hochwertigkeit des angebotenen Trainings“, sagt BSV-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht. „Die Trainer der Fußballschule sind absolut überragend, auch die Kommunikation mit den Kindern ist sehr gut“, so Vollbrecht. Einmal im Jahr fahre der Haupttrainer des mehrköpfigen Teams nach Madrid und stimme dort mit der Jugendakademie der „Königlichen“ den Trainingsplan ab, erzählt der Abteilungsleiter.

Für die Teilnehmer sei das Camp zudem eine echte Chance, auf sich aufmerksam zu machen: „Teilnehmer, die fußballerisch besonders positiv auffallen, werden zu einem weiteren Camp nach Berlin eingeladen, wo die besten Teilnehmer aller durchgeführten Veranstaltungen der Fußballschule in ganz Deutschland aufeinandertreffen und sich um ein Reise nach Madrid bewerben – inklusive Trainingseinheit im Estadio Santiago Bernabéu.“

Neben den Teilnehmern profitiere aber auch der Verein von der Fußballschule, erzählt Vollbrecht: „Unser Image wird dadurch positiv beeinflusst, beim Camp erhalten wir viel Zulauf von anderen Vereinen.“ Da sich der Verein selbstständig um die Verpflegung der Teilnehmer kümmere, erhalte er darüber hinaus von der Fußballschule Spenden und profitiere somit auch finanziell von der Veranstaltung, sagt Vollbrecht.

Auch 2018 scheint sich der Besuch der Real Madrid-Fußballschule damit für den BSV wieder gelohnt zu haben: „Wir erhalten fast ausschließlich positive Rückmeldungen der Eltern“, freut sich Vollbrecht.

Ähnlich sieht es bei der SVG Göttingen aus, die zum neunten Mal die Fußballschule vom Partnerverein Hannover 96 am Sandweg zu Gast hatte. „Die Kids sind wie immer begeistert“, sagt Helge Kerl, Verantwortlicher der SVG für die Durchführung des Camps.

„Die Trainer nehmen sich Zeit und beschäftigen sich auch in den Pausen ausgiebig mit den Kindern“, berichtet Kerl. „Die Osterferien sind außerdem der perfekte Zeitraum, ein solches Camp durchzuführen, die Spieler können sich gut auf die Rückrunde vorbereiten“, so Kerl weiter.

Somit sind auch die Verantwortlichen der SVG erneut zufrieden mit dem Besuch der Hannoveraner. Einzig das Wetter habe phasenweise nicht mitgespielt, doch auch das habe der Stimmung keinen Abbruch getan, sagt Kerl.

Im nächsten Jahr werde die Tradition in jedem Fall fortgeführt: „Dann feiern wir zehnjähriges Jubiläum!“

Von Filip Donth