Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SC 05 GöttingensTrainer Najeh Braham steht ohne Keeper da
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SC 05 GöttingensTrainer Najeh Braham steht ohne Keeper da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 18.04.2014
Fehlt auf dem Feld und im Tor: Patric Förtsch. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Vor allem aber steht Najeh Braham kein Torhüter zur Verfügung, weil sich auch Ojugo verletzt abgemeldet hat.

Oldenburg steht auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, doch ausgerechnet im direkten Duell steht Braham das Wasser personell bis zum Hals. „Das ist für einen Trainer das Schlimmste. Ich habe keinen Torwart, ich weiß nicht, wer spielt“, sagt er.

Anzeige

Bereits gegen Egestorf saß U-16-Trainer Nils Leunig auf der Bank. Und in Bückeburg hatte der Mittelfeldspieler Förtsch ins Tor gehen müssen. „Wie willst du so eine Mannschaft motivieren“, fragt sich Braham.

Timocin, der gegen Egestorf ausgeholfen hat, muss nach Brahams Informationen arbeiten.Und ob Stürmer Crespo, der bis zur Donnerstagseinheit lediglich Lauftraining absolviert hatte, spielen kann, ist ebenfalls fraglich. Zumindest Rudolph kehrt ins Team zurück.

Einschätzungen der Presse komplett falsch

Es sei für ihn ja nichts Neues, dass er nie dieselbe Mannschaft aufs Feld schicken kann. „Aber dann braucht man sich auch nicht wundern.“ Einschätzungen der Presse, nach denen die 05-Spieler konditionelle Defizite hätten, seien komplett falsch: „Wenn sich ein Team im Spiel sechs bis sieben Chancen herausarbeitet, soll es nicht fit sein?“

Als letzten Strohhalm bezeichnet Innenverteidiger Julian Keseling die Partie. „Alles andere als ein Sieg wäre indiskutabel, sonst wird es wohl definitiv nichts mehr“, betont Keseling. Trotz der angespannten personellen Situation sieht er die Schwarz-Gelben gegen Oldenburg nicht völlig chancenlos.

Spielerisch sei der VfL nicht sonderlich stark, nutze dafür aber – im Gegensatz zu 05 – seine Chancen effektiv aus. Wenig berauschend sei aktuell die Moral der Mannschaft. „Wenn du oft führst und dann noch verlierst, ist das nicht verwunderlich“, so Keseling. Besonders den jüngeren Spielern merke man die fehlende Erfahrung im Abstiegskampf an.

Braham würde im Fall der Fälle den 1. SC 05 auch in der Landesliga trainieren. Voraussetzung sei allerdings, dass ihm ein größerer Kader zur Verfügung steht. „Und ich brauche einen Co-Trainer.“ Momentan erhalte er lediglich zweimal pro Woche Unterstützung von Torwarttrainer Karsten Koch.

Von Rupert Fabig und Eduard Warda