Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SC Hainberg lässt 1:9 schnell vergessen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SC Hainberg lässt 1:9 schnell vergessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 18.09.2012
Anzeige
Göttingen

A-Junioren

SC Hainberg – Fortuna Lebenstedt 5:1 (2:0). Die Elf von Trainer Christian Dreher war entschlossen, die 1:9-Schlappe aus der Vorwoche auszubügeln. Die nahezu fehlerfreie Defensive harmonierte gut mit dem Mittelfeld. Herausragend agierten Alex Hafner und Robert Kerl. Auch vom zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer ließ sich der SCH nicht beirren. – Tore: 1:0 Hille, 2:0 Oetzel, 2:1, 3:1 Grbavac, 4:1 Hille, 5:1 Becker.

SV Lengede II - JSG Radolfshausen 0:3 (0:1). Die neugegründete JSG aus Landolfshausen, Seulingen und Ebergötzen gab in ihrem ersten Auswärtsspiel den Ton an. Lediglich die Chancenverwertung ließ noch zu wünschen übrig. – Tore: 0:1 Jünemann (15.), 0:2 Barusch (78.), 0:3 Otto (88./FE).

B-Junioren

JFV Rhume-Oder – SCW 4:1 (2:1). Für ein Statement waren die SCW-Verantwortlichen nicht zu erreichen. – Tore: 1:0 Becker, 2:0 Bringmann, 2:1, 3:1 Becker, 4:1 vom Hofe.

JSG Schoningen/Bollensen – JFV II 0:3 (0:3). Familie Saciri hat die Leinestädter zum Sieg geschossen. Per Freistoß brachte Kapitän Edwan Saciri den spielerisch überlegenen Gast in Front, ehe sein Cousin Senjur Saciri mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse sorgte. In der zweiten Hälfte veränderte sich das Bild grundlegend. Die Platzherren aus der Peripherie Uslars drückten auf den Anschluss, scheiterten aber immer wieder am starken Keeper Shawn Handkammer. – Tore: 0:1 E. Saciri, 0:2/0:3 S. Saciri.

C-Junioren

JFV Northeim II – JFV II 0:6 (0:1). Scheiterten die Göttinger vor der Pause noch fast ausnahmslos am Northeimer Zerberus, so lief der Motor danach auf Hochtouren. Vadim Wiedenmeier bereitete dreimal mustergültig vor. „Ich muss meine Jungs für ihre Laufbereitschaft loben“, sagte JFV-Trainer Kevin Gniosdorz. – Tore: 0:1/0:2 Schmidt, 0:3 Freiboth, 0:4 Schmidt, 0:5 Taubert, 0:6 Gehrt.

JSG Lenglern/Harste – SVG Einbeck 1:4 (0:2). Auch im zweiten Saisonspiel traten die Gastgeber von Trainer Nils Leunig zu nervös auf. „Meine Elf ist talentiert. Wenn wir abgezockter spielen, sieht das Resultat ganz anders aus“, betonte Leunig. Offensiv gelang seinem Team wenig, während die Gäste jede Unkonzentriertheit eiskalt ausnutzten. – Tore: 0:1 (14.), 0:2 (28), 0:3 (42.), 1:3 Bahr (63.), 1:4 (64.).

fab