Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SC Hainberg will Serie ausbauen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SC Hainberg will Serie ausbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 24.11.2017
Der TSV Landolfshausen (hier im Heismpiel gegen den FC Grone) muss auswärts beim SV Fortuna Lebenstedt antreten. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Göttingen

SV Fortuna LebenstedtTSV Landolfshausen. Gegen einen starken Aufsteiger erwartet TSV-Trainer Michael Kreter kein leichtes Spiel: „Beide Mannschaften befinden sich auf Augenhöhe. Entsprechend eng wird die Partie wohl auch werden, wobei wir uns durchaus Chancen ausrechnen.“ Im Hinspiel gegen Fortuna Lebenstedt feierten die Landolfshäuser einen knappen 3:2-Sieg. Auch jetzt sind die Zielvorgaben klar: „Wir wollen die drei Punkte mitnehmen und den Abstand nach unten vergrößern“, so Kreter. Im Gastspiel am Wiedehopp in Salzgitter soll an die guten Leistungen der vergangenen Wochen angeknüpft werden. Dabei kann Kreter auf eine fitte Mannschaft zählen, in der nur die Langzeitverletzten ausfallen.

BSC Acosta – FC Grone. Trotz der zuletzt unglücklichen Niederlage ist die Stimmungslage beim FC Grone gut. „Mit einer ähnlich guten Leistung wie gegen Kästorf haben wir sicherlich auch Chancen im Spiel gegen Acosta etwas mitzunehmen“, gibt sich FC-Trainer Jozo Brinkwerth optimistisch. Zuletzt gestalteten die Groner ihre Spiele stets eng, doch fehlte häufig die Kaltschnäuzigkeit, um den „Sack zuzumachen“. Nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel ist die Hoffnung groß, dass der Knoten endlich platzt: „Auf Kunstrasen ist es immer schwer, was auch die bittere Niederlage im letzten Jahr beweist. In unserer Mannschaft passt es und wir haben richtig Lust Punkte mitzunehmen“, so Brinkwerth. Gespielt wird auf dem Rasenplatz an der Herzogin-Elisabeth-Straße 81 in Braunschweig.

Anzeige

SC Hainberg – BSV Ölper. „Die Stimmung könnte nicht besser sein“, erzählt Dennis Erkner, Trainer des SC Hainberg. Nach nunmehr zehn ungeschlagenen Partien in Serie soll auch das nächste Heimspiel positiv gestaltet werden: „Wir haben mit Ölper noch eine Rechnung offen, nachdem wir im Hinspiel knapp verloren haben. Trotz des aktuellen Negativlaufs dürfen wir die Gäste keinesfalls unterschätzen.“ Wichtig sei, keine Euphorie beim Gegner aufkommen zu lassen und mit einem frühen Tor möglichst selbst in Führung zu gehen. Andernfalls könne es gegen forsche Ölper schwierig werden. Wenn am Sonntag der Ball auf dem Kunstrasenplatz am Jahnstadion rollt, kann Erkner aus dem Vollen schöpfen: „Die Mannschaft hat richtig Bock auf drei Punkte.“

SCW GöttingenSV Lengede. Vor heimischem Publikum am Weendespring soll ein Sieg her, wie SCW-Trainer Mark Zimmermann betont: „Wir wollen Punkten und wir müssen punkten.“ Während es im Hinspiel gegen Lengede nichts zu holen gab, soll am Wochenende was Zählbares mitgenommen werden. „Lengede ist eine spiel- und konterstarke Mannschaft. Bis auf die Langzeitverletzten sind bei uns aber wieder alle fit und wir sind durchaus optimistisch“, erklärt Zimmermann. Nach abgesessener Gelbsperre kehrt in Julian Kratzert zudem der beste Torschütze in die Mannschaft zurück.

Von Tobias Schreiber

Fußball vor Ort Fußball Junioren-Landesliga - Eichsfelder Teams müssen punkten
24.11.2017
Fußball vor Ort Fußball Junioren-Landesliga - Eichsfelder Teams müssen punkten
24.11.2017