Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV BW Bilshausen gastiert bei Sparta Göttingen
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV BW Bilshausen gastiert bei Sparta Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 25.10.2013
Will am Sonntag für den SV Germania Breitenberg in der Offensive wirbeln: Bastian Vogt (links), hier im Duell mit Ali Nasreddine von Sparta Göttingen. Quelle: Walliser
Anzeige
Eichsfeld

Während die Breitenberger mit dem Tabellendritten SCW Göttingen die von der Papierform schwerere Aufgabe vor der Brust haben, duellieren sich die Bilshäuser mit ihrem Tabellennachbarn Sparta Göttingen. Beide Spiele werden um 14.30 Uhr angepfiffen.

SCW GöttingenSV Germania Breitenberg. Breitenbergs Trainer Tobias Dietrich nimmt die aktuelle missliche Lage mit Humor. „Auf jeden Fall sind unsere Spiele immer sehr torreich“, sagt der Coach des momentanen Tabellen-Schlusslichtes mit einem Schmunzeln. Widersprechen mag man Dietrich nicht: 

Anzeige

Zwar schossen seine Jungs bereits 21 Tore, kassierten dafür aber auch mit 38 die zweitmeisten aller Bezirksligisten. „Wir spielen keinen schlechten Fußball und lassen uns nie unterkriegen, auch wenn wir mit zwei Toren hinten liegen. Auch gegen Sparta haben wir bis zur letzten Minute gekämpft“, unterstreicht der Germania-Trainer.

In Weende, auf Kunstrasen, erwartet sein Team zwar eine anspruchsvolle Aufgabe, allerdings siegten die Breitenberger auch in der Vorsaison als Außenseiter beim SCW mit 1:0. „Die haben sich gegen uns immer schwer getan“, weiß Dietrich, der morgen wieder auf Benjamin Nolte zurückgreifen kann.

Sparta Göttingen –SV BW Bilshausen. Gegen Hainberg, lobt Bilshausen-Trainer Thomas Hellmich, habe sein Team zuletzt „einen Schritt in die richtige Richtung“ gemacht. Ein weitere soll nun gegen die von Esmir Muratovic trainierte Sparta-Elf folgen. „Ich sehe die Mannschaft schon etwas in der Bringschuld“, betont Hellmich. So überzeugend die Blau-Weißen zuletzt auf eigenem Platz auch auftraten, so dürftig waren ihre Darbietungen in der Fremde.

„Wir können nicht immer nur zu Hause punkten und dann auswärts verlieren“, kritisiert Hellmich. Gegen Sparta, die ob ihrer zuletzt „beachtlichen Ergebnisse“ durchaus ernstzunehmen seien, kehrt der gegen Hainberg noch fehlende Abwehrspieler Stefan Meyer wieder in den Kader zurück. Dafür muss Hellmich jedoch wohl auf  Jonathan Hungerland verzichten.

Von Christian Roeben