Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV Blau-Weiß Bilshausen zieht ungefährdet ins Endspiel ein
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV Blau-Weiß Bilshausen zieht ungefährdet ins Endspiel ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 20.07.2014
Heißes Duell: Bilshausens Richard Strüber (links) bedrängt im Mittelfeld Christian Günzel (Mitte) vom SV Eintracht Hahle II. Quelle: Lüder
Anzeige
Obernfeld

Die Mannschaft von Trainer Jan-Hendrik Diederich hatte beim 5:0 (3:0) gegen den SV Eintracht Hahle II, bei dem jedoch zahlreiche Akteure aus der dritten Mannschaft aufliefen, von Beginn an keine Probleme.

Der Endspielgegner der Blau-Weißen steht noch nicht fest. Beste Aussichten, den Bezirksligisten herauszufordern, hat der SV Seeburg, der seine bisherigen beiden Partien siegreich gestaltete und am heutigen Montag um 19 Uhr auf den TSV Landolfshausen trifft. Das Duell findet nicht wie angedacht in Obernfeld, sondern in Rollshausen statt.

Anzeige

„Wir wollten trotz des Wetters von Beginn an Druck machen, das haben wir gut umgesetzt“, lobte Bilshausens Trainer Diederich nach dem Abpfiff, hätte sich jedoch noch ein paar mehr Tore gewünscht: „Heute hätten es auch 15 sein können.“ Seinen Jungs merkte man an, dass sie trotz der harten Vorbereitungszeit und der nicht unbedingt fußballfreundlichen klimatischen Bedingungen gewillt waren, von Anfang an aggressiv zu Werke zu gehen.

Vor allem die Außenverteidiger Robert Strüber und Joachim Böttger legten immer wieder lange Sprints hin, die oft in der eigenen Hälfte begannen und erst an der gegnerischen Grundlinie endeten.

Es war kein Zufall, dass der Führungstreffer nach eben jenem Strickmuster fiel: Böttgers Maßflanke köpfte Bastian Rohland nach 26 Minuten zum 1:0 in den linken Winkel. Jonathan Hungerland (39.), der aus knapp 20 Metern per Flachschuss erfolgreich war, und Neuzugang Gianni Klinge (41.) sorgten noch vor der Halbzeitpfiff für die Entscheidung.

In den zweiten 45 Minuten entwickelten sich viele Gefahrenmomente über die linke Bilshäuser Angriffsseite. Robert und Richard Strüber taten sich dabei  zumeist als Initiatoren hervor, auch wenn nicht jeder Quer- oder Rückpass den richtigen Adressaten fand.

In Minute 68 passte das Timing aber perfekt: Richard Strüber setzte sich im Dribbling durch und fand in der Mitte Jonas Jüttner, der hart und halbhoch mit der Innenseite zum 4:0 verwandelte. Fast eine Kopie war der letzte Treffer der einseitigen Partie.

Erneut war es Richard Strüber, der von links in den Strafraum eindrang, überlegt passte und so gekonnt servierte, dass Jonas Jüttner nur die Innenseite hinhalten musste. Am Freitag, im freundschaftlichen Test gegen Landesligist TSV Landolfshausen, können die Bilshäuser weiter an der Feinabstimmung arbeiten.

Tore: 1:0 B. Rohland (26.), Vorlage Böttger; 2:0 J. Hungerland (39.), 3:0 Klinge (41.), 4:0/5:0 J. Jüttner (68./79.).

Von Christian Roeben