Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV Rotenberg: Edeka-Jaksch-Cup ein voller Erfolg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV Rotenberg: Edeka-Jaksch-Cup ein voller Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.02.2018
D-Jugend-Trainer Serdal Dreger, die Hauptsponsoren Josef Wüstefeld, Sonja Jaksch und Tochter Jette Marie Jaksch mit Pokal, sowie F-Jugend-Trainer und Organisator Matthias Ballhausen.
D-Jugend-Trainer Serdal Dreger, die Hauptsponsoren Josef Wüstefeld, Sonja Jaksch und Tochter Jette Marie Jaksch mit Pokal, sowie F-Jugend-Trainer und Organisator Matthias Ballhausen. Quelle: r
Anzeige
Reinhausen

Matthias Ballhausen, Trainer beim SV Rotenberg und Initiator des Turniers, war zufrieden: „Wir haben bisher nur positive Rückmeldungen erhalten und schon jetzt viele Anfragen für das nächste Jahr.“ Ziel sei es gewesen, den Kindern ein tolles Wochenende mit vielen schönen Erinnerungen zu bescheren. In spannenden Partien waren am Sonnabend 16 F-Jugend-Mannschaften gegeneinander angetreten. Den Wanderpokal sicherte sich die JSG Radolfshausen mit einem 5:3-Endspielsieg gegen den SC Hainberg I. Am Ende freuten sich dann wieder alle Mannschaften gemeinsam und durften als Erinnerung einen Pokal mit nach Hause nehmen. Nach den Kids traten auch die Erwachsenen noch gegen den Ball: Vier „Daddy-Teams“ hatten sich im Vorfeld angemeldet.

Seit drei Jahren richtet der SV Rotenberg sein Jugendturnier aus und mietete nun erstmals eine Soccerhalle dafür an. „Wir wollten das Ganze etwas größer aufziehen und haben gemeinsam mit den Eltern nach Ideen gesucht“, erzählt D-Jugend-Trainer Serdal Dreger. Dass ein solches Event nur mit den nötigen Sponsoren umsetzbar ist, darüber waren sich alle einig. Neben den vielen Firmen, die zum Gelingen des Drumherums samt Tombola beitrugen, wurde mit dem Gieboldehäuser Edeka der Familie Jaksch schnell ein Hauptsponsor gefunden. „Meine Familie ist etwas fußballverrückt und so war schnell klar, dass wir die Veranstaltung und damit die Kinder unterstützen wollen“, sagte Sonja Jaksch.

Auch am Sonntag rollte noch der Ball auf den Kunstrasenfeldern. Zwölf regionale D-Jugend-Mannschaften spielten den Sieger untereinander aus. Während das Team von Eintracht Braunschweig kurzfristig absagen musste, standen sich im Finale die beiden Mannschaften des 1. SC Göttingen 05 gegenüber. Bei der Siegerehrung überreichte die Tochter der Namensgeber des Turniers, Jette Marie Jaksch, lächelnd die Pokale.

Ebenso froh zeigte sich Matthias Ballhausen: „Ein großer Dank gilt unseren Sponsoren und den vielen Eltern, die im Hintergrund mitgewirkt haben.“ Die Planungen für das nächste Jahr sind schon jetzt wieder im Gange. Gemeinsam mit Familie Jaksch soll das Turnier nach Möglichkeit noch ausgebaut werden. „Es wäre toll ein paar Jugendmannschaften der Bundesligisten anzulocken. Für uns ist weiterhin das Wichtigste, die Kinder von der Konsole wegzuholen und auf dem Sportplatz zusammenzubringen.“

Von Tobias Schreiber