Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV SW Bernshausen II: Überragende Hinserie
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV SW Bernshausen II: Überragende Hinserie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 16.07.2013
Von Vicki Schwarze
Starke Saison gespielt, der SV BW Bernshausen II, der den Aufstieg in die 2. Kreisklasse schaffte: Sebastian Rudolph, Robin Freckmann, Marc Brasche, Lars Schäfer, Leif Thorben Schreiber, Stefan Schusterbauer, Lennart Schmidt, Markus Schäfer, Torsten Rinne, Ansgar Hacketal, Henrik Schmidt, Ruben Sanz-Otterstein, Chris Leibeling, Dennis Jung, Christian Vogt (stehend von links); Torsten Keil, Frank „Bobby“ Kirschner, Sebastian Habermann, Timo Seebode, Lars Raabe und Trainer Andreas  Wagner (knieend von links).
Starke Saison gespielt, der SV BW Bernshausen II, der den Aufstieg in die 2. Kreisklasse schaffte: Sebastian Rudolph, Robin Freckmann, Marc Brasche, Lars Schäfer, Leif Thorben Schreiber, Stefan Schusterbauer, Lennart Schmidt, Markus Schäfer, Torsten Rinne, Ansgar Hacketal, Henrik Schmidt, Ruben Sanz-Otterstein, Chris Leibeling, Dennis Jung, Christian Vogt (stehend von links); Torsten Keil, Frank „Bobby“ Kirschner, Sebastian Habermann, Timo Seebode, Lars Raabe und Trainer Andreas  Wagner (knieend von links). Quelle: EF
Anzeige
Bernshausen

„Wir nehmen das Aufstiegsrecht wahr“, berichtete Trainer Andreas Wagner. Für ihn und seine Crew wurde es in der Schlussphase der Serie 2012/2013 noch einmal ein wenig brenzlig, denn der Zweitplatzierte aus Ebergötzen hatte letztlich nur drei Zähler Rückstand gegenüber den Eichsfeldern.

Die Wagner-Vertretung leistete sich eine kleine Schwächephase zu Beginn der Rückrunde, aber spätestens nach den Erfolgen gegen die Mitkonkurrenten Bergdörfer IV und den FC Eisdorf (5:1) fanden die Eichsfelder wieder in die Erfolgsspur zurück.

Eine sehr starke Leistung im schwarz-weißen Trikot zeigte Torwart Timo Seebode. An ihm bissen sich die gegnerischen Stürmer die Zähne aus, so dass er sich am Ende der Saison damit rühmen durfte, die wenigsten Gegentreffer der Saison kassiert zu haben.

Als beste Torschützen im Team taten sich Robin Freckmann und Stefan Schusterbauer mit jeweils sechs Treffern hervor. Die Bernshäuser zeichneten sich durch große mannschaftliche Geschlossenheit aus, die noch dadurch gefördert wurde, dass die Crew auch außerhalb des Fußballplatzes viel gemeinsame Zeit verbrachte.

Die Ziele für die neue Saison sind bei Coach Wagner schon klar umrissen. „Wir möchten auf jeden Fall die neue Klasse halten. Darüber hinaus streben wir eine enge Zusammenarbeit mit unserer ersten Mannschaft an“, berichtete der engagierte Sportliche Leiter der Schwarz-Weißen.