Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SV Seeburg geht mit Trainergespann und drei Neulingen in die Saison
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SV Seeburg geht mit Trainergespann und drei Neulingen in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 09.07.2013
Drei Neue, vier Spieler, zwei Trainer: Jan-Christoph Koch, Tobias Gabel, Peter Kapusniak und Pascal Witzke (v.l.) vom SV Seeburg.
Drei Neue, vier Spieler, zwei Trainer: Jan-Christoph Koch, Tobias Gabel, Peter Kapusniak und Pascal Witzke (v.l.) vom SV Seeburg. Quelle: Lüder
Anzeige
Eichsfeld

Wir fangen wieder bei Null an und wollen uns in der Liga möglichst schnell einen guten Namen machen“, betont Witzke, der – genau wie sein Pendant Koch – in der Winterpause in das grüne SV-Trikot schlüpfte. Mithelfen, einen Platz unter den besten sechs Mannschaften zu erreichen, wollen dabei die Neuzugänge Tobias Gabel, Peter Kapusniak und Marcel Lustig, der aufgrund eines Auslandsaufenthalts jedoch erst Ende Juli zur Mannschaft stoßen wird. Gabel wechselt vom Bezirksligisten SV Germania Breitenberg zu den Seeburgern und soll auf der offensiven Außenbahn mit seiner Dynamik für Schwung sorgen. „Tobias ist schnell, technisch stark und hat einen guten Abschluss“, lobt Pascal Witzke. 

„Schnell und zweikampfstark“

Optimistisch geht auch Peter Kapusniak die neue Aufgabe an. „Ich glaube, wir können eine gute Rolle spielen. Wir sind ein spielstarkes Team“,  betont Kapusniak, der vom Kreisklassisten TSV Nesselröden kommt. „Ich will mich persönlich schnell an die neuen Mitspieler gewöhnen und den Sprung von der Kreisklasse in die Kreisliga gut schaffen“, so der Defensiv-Allrounder, den Pascal Witzke als „schnell und zweikampfstark“ charakterisiert.

Die Spielausrichtung der Seeburger, denen lediglich der dritte Torwart Alexander Streicher den Rücken kehrte, soll in der neuen Spielklasse möglichst oft offensiv ausgerichtet sein. „Wir sind im Mittelfeld und Sturm stark besetzt“, begründet Jan Christoph Koch die taktische Marschroute, die – in Abhängigkeit des Gegners – jedoch variiert werden soll.

Bovenden enorm aufgerüstet

„Gerade die Göttinger Vereine sind sehr stark. Bovenden hat enorm aufgerüstet, auch Groß Ellershausen und Lindenberg-Adelebsen schätze ich stark ein, und auch Bergdörfer wird eine gute Rolle spielen“ glaubt Pascal Witzke. Gleich zum Auftakt bekommen es die Eichsfelder auswärts mit der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen zu tun. „Da sieht man gleich, wo man steht“, unterstreicht Witzke.

In der Vorbereitung soll neben der Erarbeitung konditioneller Grundlagen speziell an spielerischen Feinheiten und der Technik gefeilt werden. Quantitativ und qualitativ stimme das Seeburger Level, sagen beide Spielertrainer unisono. „Wir haben einen Kader von 20 Mann. In die erste Elf zu kommen wird schwierig. Unsere Vorbereitung ist kurz, aber die Jungs haben einfach eine Pause gebraucht“, erklärt Witzke.

Die drei bislang vereinbarten Testspiele gegen den VfR Osterode auf eigenem Platz (17. Juli, Anstoß 19 Uhr), in Scharzfeld (21. Juli, 14 Uhr) sowie Breitenberg (27. Juli, 17 Uhr) sollen den spielenden Trainern wertvolle Hinweise geben.  Das Ziel  „Oben mitspielen“ soll ob der propagierten Qualität im Kader möglichst lange verfolgt werden. „Die Jungs können Fußball spielen. Den Abstieg wollen wir so schnell wie möglich reparieren“, unterstreicht das mitspielende verantwortliche sportliche Duo.

Von Christian Roeben