Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SVG Göttingen gegen Spitzenreiter Spelle ohne Chance
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SVG Göttingen gegen Spitzenreiter Spelle ohne Chance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 22.04.2018
Nichts wurde es mit einem Sieg gegen den Tabellenführer: Göttingens Lamine Diop (links) nach einer vergebenen Torchance.
Nichts wurde es mit einem Sieg gegen den Tabellenführer: Göttingens Lamine Diop (links) nach einer vergebenen Torchance. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

„Die individuelle Klasse hat entschieden“, kommentierte Spielertrainer Nicola Grimaldi die deutliche Heimpleite. Die Gäste aus dem Emsland setzten die Heimelf von Beginn an unter Druck. Nach einer Unsicherheit von Innenverteidiger Benjamin Duell erzielte Torjäger Sascha Walde mit einem Kopfball die 1:0-Führung (2.). Zwei Minuten später verfehlte er mit einem Kopfball nur knapp das Tor. Der ganz in Schwarz spielende Tabellenführer erhöhte in der 17. Minute mit einem von Walde verwandelten Foulelfmeter auf 2:0. Zuvor hatte der Göttinger Torwart Dennis Henze den Speller Mannschaftsführer Florin Hoff regelwidrig zu Fall gebracht.

Es dauerte 30 Minuten, bis sich das Team um Mannschaftsführer Florian Evers dem Speller Tor gefährlich näherte. Nach zwei Einzelaktionen von Stürmer Lamine Diop verfehlte Stephan Kaul nur knapp den Anschlusstreffer. Seinen Heber über Gästekeeper Florian Egbers klärte Abwehrspieler Jannik Landwehr auf der Torlinie (36.). Wieder Landwehr rettete gegen Diop (39.).

In der zweiten Halbzeit wechselte Grimaldi Stürmer Ali Ismail als zweite Spitze ein. Abseitsverdächtig erhöhte Philipp Elfert nach einem Konter auf 3:0 (55.). „Klares Abseits“, schimpfte Fußball-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel.

Neun Minuten nach seiner Einwechslung musste Ismail wegen einer Oberschenkelverletzung das Spielfeld verlassen. Duell rettete in letzter Sekunde gegen einen Schuss des Speller Einwechselspielers Christoph Ahrens (64.). Bei einem Abwehrversuch gegen Torjäger Walde verletzte sich Yannik Brandt und konnte nicht weiterspielen (68.). Gegen zehn Göttinger (die SVG hatte schon dreimal gewechselt) trafen die Gäste nach Toren von Florian Hoff (75.) und Christoph Ahrens (77.) zum 5:0-Endstand. „Das war ein gebrauchter Tag. Wir machen zu viele individuelle Fehler“, so ein sichtlich angefressener Evers. Spielertrainer und Kapitän sind sich einig: „Wir wollen noch so viele Punkte wie möglich holen.“

Erfreulich für alle SVG-Fans: Der umworbene spanische Mittelfeldspieler Josu De Las Heras wird auch in der kommenden Saison der SVG treu bleiben. „Er hat zugesagt. Ein Meilenstein für die nächste Spielzeit“, freute sich Tunkel. Auch Benni Duell hängt noch eine Saison dran. Außerdem wechselt Rinat Nazyrov zur neuen Saison vom FC Eintracht Northeim an den Sandweg. Dafür verlässt Yannik Freyberg die Göttinger in Richtung FC Eintracht Northeim. An Florian Evers soll nach Tageblatt-Informationen zudem der KSV Baunatal interessiert sein. „Die neue Mannschaft wird zu 90 Prozent in den kommenden vier Wochen feststehen“, sagte der neue Vorsitzende Thomas Grüneklee.

SVG: Henze – Ernst, Duell, Brandt, Linde – Grimaldi – Vicuna, Al Debek (46. Ismail, 55. Grüneklee), Evers, Diop – Kaul (63. Hogreve) – Tore: Tore: 0:1 Walde (2.), 0:2 Walde, Foulelfmeter (17.), 0:3 Elfert (55.), 0:4 Hoff (75.), 0:5 Ahrens (77.).

Von Helmut Latermann