Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SVG II steigt dank Kenan Masic und Terrance Roy auf
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SVG II steigt dank Kenan Masic und Terrance Roy auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 09.07.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Masic musste den Titel mit einem Meisterbad in der Leine bezahlen, was ihm allerdings nichts ausmachte. Es überwog der stolz auf eine außergewöhnliche Spielzeit. Bis zur Winterpause standen dem Coach nur 13 Spieler zur Verfügung, Masic selbst musste neunmal ran. Trotzdem überwinterte die SVG II nach nur einer Niederlage in der Hinrunde an der Tabellenspitze. In der Rückrunde blieben die Schwarz-Weißen nach einigen Verstärkungen sogar ohne Pleite und konnten sich im Spitzenspiel gegen die Weender Reserve locker ein 0:0 leisten.

Die Krone setzte sich die Elf vom Sandweg dann im eigenen Stadion durch ein dramatisches 7:6 gegen den Bovender SV II auf, wobei der SVG sechs Elfmeter zugesprochen wurden, von denen man fünf verwandelte. So ein Spiel habe er noch nicht erlebt, sagte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel hinterher.

„Vor der Saison hatte uns keiner als Favorit auf der Rechnung. Um so stolzer bin ich auf meine Jungs, die sich diesen Erfolg mit viel Arbeit, Kraft und Zusammenhalt verdient haben“, unterstreicht Masic. Als logische Folge des Aufstiegs verlängerte der Coach um ein weiteres Jahr. Herausragender Spieler war Roy, der 38-mal traf. Hinter Yusuf Beyazit und Gerbi Kaplan schoss er damit die meisten Tore im Fußballkreis der Saison 2012/13.

„Es hatte sich bereits am Ende der Saison davor angekündigt, als in der Rückserie kein Spiel verloren wurde. Danach hat kein Spieler die Mannschaft verlassen, das war ein gutes Fundament“, sagt Tunkel, der sich insgeheim einen Platz unter den ersten Drei erhofft hatte. Dass es zu mehr reichte, sei sensationell und vor allem auch der „herausragenden Leistung von Masic zu verdanken. Taktisch und spielerisch hat er das Team auf ein neues Niveau gebracht.“ Als Masic das Team vor zwei Jahren übernahm, bestand es gerade einmal aus fünf Spielern. Jetzt ist es in die Kreisliga aufgestiegen – und will diese auf jeden Fall halten.

war