Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort SVG-Team behält weiße Weste
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort SVG-Team behält weiße Weste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 22.03.2012
Schießt das SVG-Siegtor in Wulften: Jana Jaschewski.
Schießt das SVG-Siegtor in Wulften: Jana Jaschewski. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

FC Lindau – SV Puma 1:0 (0:0). Der SV Puma betreibt derzeit nicht viel mehr als Schadensbegrenzung. Seit dem Weggang einiger Leistungsträgerinnen (unter ihnen auch Torjägerin Anna Böhm) können die Göttingerinnen nur noch auf einen minimierten Kader zurückgreifen, teilweise haben die zur Verfügung stehenden Spielerinnen überhaupt keine Spielpraxis. Entsprechend verlaufen die Spiele, wie auch das gegen Lindau. „Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Nur eine gute Chance hat den Gastgeberinnen gereicht, um den entscheidenden Treffer zu erzielen“, berichtete der SV-Sprecher Horst Herborg. – Tor: 1:0 Heine (50.).

Kaltschnäuzigkeit fehlt

TSV Wulften – SVG 1:2 (1:1). Die SVG begann druckvoll und ließ keinen Zweifel an ihrem Vorhaben, die Tabellenführung weiter ausbauen zu wollen. Aber es waren die Gastgeberinnen, die in der fünften Minute nach einem Missverständnis in der SVG-Abwehr den Führungstreffer erzielten. Davon unbeeindruckt machten die Göttingerinnen weiter ihr Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, die aber bis auf den Ausgleichstreffer kurz vor dem Pausenpfiff ungenutzt blieben. Im zweiten Durchgang knüpften die Göttingerinnen an die Leistung der ersten Halbzeit an und gestatteten den Gegnerinnen keine weiteren Möglichkeiten. Die eigene Chancenverwertung ließ aber weiterhin zu wünschen übrig. „Wir spielen bis vor das Tor einen sehenswerten Fußball, jedoch fehlt uns dann das letzte bisschen Kaltschnäuzigkeit. Ich denke aber, dass wir auch das noch in den Griff bekommen und dann ist ein Spiel wie dieses schnell entschieden“, so der SVG-Trainer Sascha Mielenhausen. – Tore: 1:0 nicht gemeldet (5.), 1:1 Schuh (43.), 1:2 J. Jaschewski (78.).

Sparta II – SV Rammelsberg 1:1 (1:0). Sparta beherrschte das Spiel über die gesamten 90 Minuten, wurde nach dem Führungstreffer aber überheblich. Rammelsberg hingegen stellte sich dicht gestaffelt in die eigene Hälfte und ließ den Göttingerinnen keine Chance mehr, weitere Tore zu erzielen. Am Ende kam es, wie es kommen musste: Nur wenige Sekunden vor dem Abpfiff rückten die Gäste noch einmal auf und erzielten den für Sparta enttäuschenden Ausgleich. – Tore: 1:0 Hebler (30.), 1:1 Röttger (87.).

Kreisliga

FC Grone – RSV 05 0:3 (0:2). – Tore: 0:1, 0:2 König (5., 30.), 0:3 Krüger (75.).
SVG II – ESV Rot-Weiß II 1:2. – Tore: nicht gemeldet.
TSV Groß Schneen – TSV Landwehrhagen 5:0. Gast nicht angetreten.
FC Niemetal – FC Mingerode 1:3 (1:1). – Tore: 0:1 Grabitz (1.), 1:1 Hartwig (39.), 1:2 Busse (60.), 1:3 Grabitz (77.).
FC Hebenshausen – Bovender SV 9:3. – Tore: nicht gemeldet.

 mc