Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Sechserpack: Alena Niebuhr ist Heldin der Woche
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Sechserpack: Alena Niebuhr ist Heldin der Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 28.08.2019
Alena Niebuhr (rotes Trikot) ist die neue Heldin der Woche und erzielte im Kreisligaspiel gegen Puma Göttingen sechs Treffer. Quelle: r
Anzeige
Scharzfeld

„Es war eine sehr starke Konkurrenz – mit einem Sieg hab ich nicht gerechnet“, sagt Niebuhr, die als Industriekaufmann arbeitet und in Scharzfeld am Harz wohnt. Für die Allrounderin war es der erste Sechserpack ihrer Karriere.

Noch in der vergangenen Saison war Niebuhr für die Landesligadamen der FSG Eisdorf/Hattorf. „Das Team wurde aber nicht wieder gemeldet, so dass ich in die Kreisliga, mit einigen anderen Spielerinnen der FSG, gegangen bin.

Anfänge beim SV Scharzfeld

Seit 2005 spielt die 22-Jährige Fußball und begann in der F-Jugend beim SV Scharfeld noch bei den Jungs. 2009 wechselte Niebuhr zum SV Bad Lauterberg, wo sie zunächst noch in der Jugend und später auch in der Damenmannschaft in der Landesliga aktiv war.

Auf eine feste Position wollte sich die Heldin der Woche bisher nie festlegen: „Eigentlich bin ich Abwehr- oder Mittelfeldspielerin. Bis auf die Position der Torhüterin habe ich aber schon überall gespielt“, sagt Niebuhr, die in der Jugendzeit auch in der Kreisauswahl aktiv war.

Sportlich hofft sie mit der SG in die Bezirksliga aufzusteigen und den Pokalsieg einzufahren. „Wir haben ein tolles Team und ich werde der Mannschaft treu bleiben. Natürlich würde ich gern wieder einmal Landesliga spielen – am Besten mit der SG“, erzählt Niebuhr.

Schweinsteiger als Vorbild

Sportlich drückt die Scharzfelderin dem FC Bayern München in der Herrenbundesliga die Daumen. „Die Damen-Bundesliga verfolge ich eher selten. Dennoch finde ich den VFL Wolfsburg ganz gut“, so Niebuhr, dessen Vorbilder der Ex-Bayernspieler Bastian Schweinsteiger und die in Frankreich aktive Dzsenifer Marozsán sind. Auch die Ex-Nationalspielerin Birgit Prinz gehört zu ihren Lieblingsspielerinnen.

Neben dem Job als Industriekauffrau absolviert die 22-Jährige noch ein Abendstudium in Göttingen. „Freizeit bleibt da wenig – wenn dann treffe ich mich Freunden.“

Trainer Daniel Völkner sieht bei der Sechstorschützin der SG als einzige echte Schwäche ihr Kopfballspiel. Hingegen führt der Coach ihren Trainingsfleiß und das gute Auge für die Mitspieler als Stärken an. Zudem sei Niebuhr variabel einsatzbar.

Von Jan-Philipp Brömsen

Beim Saisonstart in den Ligen der Nachwuchsfußballer ist die A-Jugend des JFV Eichsfeld als Landesliga-Aufsteiger unter die Räder geraten. Erfolge vermeldeten dagegen die Bezirksligisten JFV Rhume-Oder und JSG Eintracht HöhBernSee.

27.08.2019

In der vergangenen Saison waren sie noch Liga-Konkurrenten, nun stehen sie sich in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals gegenüber: Der Bezirksligiste SSV Nörten-Hardenberg empfängt am Mittwochabend um 18.15 Uhr den Landesliga-Aufsteiger Tuspo Petershütte auf dem heimischen Platz.

27.08.2019

Sie war die Überraschungsmannschaft beim Sparkasse & VGH CUP 2019 und gewann direkt bei der Premiere den Pokal – die A-Jugend von Fortuna Düsseldorf. Die von Sinisa Suker trainierte Fortuna siegte im Endspiel nach Neunmeterschießen gegen den belgischen Vertreter FC Brügge und geht auch 2020 wieder in der Lokhalle an den Start.

26.08.2019