Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Seeburg verabschiedet sich mit 6:0-Sieg
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Seeburg verabschiedet sich mit 6:0-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 16.06.2013
Von Vicki Schwarze
Zweikampf: Breitenbergs Argjend Sulejmanaj (l.) muss gegenüber dem Gandersheimer Jürgen Salfeld den Ball behaupten.
Zweikampf: Breitenbergs Argjend Sulejmanaj (l.) muss gegenüber dem Gandersheimer Jürgen Salfeld den Ball behaupten. Quelle: Pförtner
Anzeige

SV Germania Breitenberg – GW Bad Gandersheim 0:4 (0:0). Bis zum 1:0 für die Gäste war es ein absolut ausgeglichenes Spiel. „Bis dahin haben sich beide Mannschaften neutralisiert“, analysierte Breitenbergs Coach Tobias Dietrich. Dann aber schafften es die Platzherren nicht mehr, sich aufzuraffen und dem Gegner Paroli zu bieten.

Für die neue Saison haben die Breitenberger die Weichen auch schon gestellt. „Wir versuchen mit jungen Spielern etwas aufzubauen“, erläuterte Dietrich. Dabei hat er einen in Breitenberg guten Bekannten an seiner Seite, nämlich den in Bilshausen kürzlich entlassenen Rüdiger Schmiedekind.

„Er ist quasi mein Vorgesetzter, koordiniert alles, was beispielsweise mit Neuverpflichtungen zu tun hat“, so Dietrich über seinen neuen Partner. Abschied nehmen hieß es hingegen vor dem Spiel von Christian Kühne (Studium in Hannover), René Jung (nach Osterode), Simon Schneegans (Spielertrainer SG Pferdeberg), Philipp Habeck (beruflich nach Mannheim), Patrick Thomae (SV Gieboldehausen, Tobias Gabel (Ziel unbekannt) und Sebastian Ibba (SG Rhume).

SV Breitenberg: Habeck – Friedrichs – Gorgievski, Hobrecht – Vogt, N. Simmert, B. Simmert (55. Kapusniak), Schneegans, Mchalwat – Sulejmanaj (55. Krukenberg), Kühne (55. Nolte). – Tore: 0:1 Statz (62.), 0:2 Bendroth (65.), 0:3 Statz (73.), 0:4 Wübbelmann (90.).

TSV Wulften – SV Seeburg 0:6 (0:1). Es war eine eindeutige Angelegenheit in Wulften. Die Seeburger waren die dominierende Mannschaft und hätten bei besserer Chancenauswertung noch deutlicher gewinnen können. „Wulften war allerdings auch schwach“, bekannte SVS-Spielertrainer Pascal Witzke.

SVS: Schwarze – Bonnemann (46. R. Kracht), Kreitz, Bobbert, Ratzke – Alayan (60. Müller), Witzke, Koch – Gleitze, Ronnenberg (46. Curdt), Klinge. – Tore: 0:1/0:3/0:4/0:6 Klinge (30./60./64./90.), 0:2 Curdt (50.), 0:5 Müller (80.).