Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Sparkasse-Göttingen-Cup: SVG Göttingen Gruppensieger
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Sparkasse-Göttingen-Cup: SVG Göttingen Gruppensieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 19.07.2013
Strauchelt in Hälfte eins, fällt aber nicht: Erdem Kazan (l.) von der SVG gegen Landolfshausens Finn Peters (M.) und Tobias Koch.
Strauchelt in Hälfte eins, fällt aber nicht: Erdem Kazan (l.) von der SVG gegen Landolfshausens Finn Peters (M.) und Tobias Koch. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Möglich macht es das 6:3 (2:3)-Torfestival am vergangenen Donnerstagabend gegen Bezirksligist TSV Landolfshausen, der als Zweiter ebenso das Ticket für das Viertelfinale gebucht hat.

Kreisligist SV Groß Ellershausen/Hetjershausen muss dagegen zittern, ob drei Punkte reichen, um als einer der zwei besten Gruppendritten im Rennen um den 8. Sparkasse-Göttingen-Cup zu bleiben. Der SC Hainberg ist nach der 0:2 (0:1)-Niederlage gegen Groß Ellershausen ausgeschieden.

„Das 0:2 war eine schwache Leistung. Insgesamt geht unser Auftreten beim Cup aber völlig in Ordnung“, sagt Hainbergs Trainer Carsten Langar. Seine Bezirksliga-Elf drängte nach dem Seitenwechsel auf den Ausgleich, stand dann aber hinten zu offen und fing sich das 0:2 ein.

„Die Tatsache, dass jeder dritte Pass beim Gegner gelandet ist, hat uns an einem kontrollierten Aufbauspiel gehindert“, führt Langar fort. Erste Erkenntnisse über sein neues Team hat der 48-Jährige in den drei Partien bereits erhalten: „Taktisch verfüge ich über sehr intelligente Leute.“

„Danach lief es viel besser"

Groß Ellerhausens Coach Matthias Knauf ist aufgefallen, dass „der Teamgeist bei uns überragend ist“. Auch spielerisch könne ein ernsthafter Aspirant auf die Spitzenplätze in der Kreisliga heranwachsen, so Knauf.

Mindestens eine Hälfte lang stand die SV ihren Gegnern in jeder Begegnung auf Augenhöhe gegenüber. Die Leistung wird in Anbetracht der Tatsache aufgewertet, dass Knauf zur frühen Anstoßzeit um 17.30 Uhr die meisten Spieler berufsbedingt nicht zur Verfügung standen.

Für Ingo Müller, Trainer von Landolfshausen, hat die erste Niederlage beim Sparkassen-Cup einen bitteren, aber auch einen süßen Nachgeschmack. Innenverteidiger Robert Eschholz zog sich in der 90. Minute einen Haarriss im Spann zu und fällt knapp fünf Wochen aus.

Was sich für Müller jedoch taktisch herauskristallisiert hat, könnte dem TSV in dieser Saison eine weitere Dimension verleihen. „Nach einer Viertelstunde haben wir von 4-2-3-1 auf 4-4-2 umgestellt. Danach lief es viel besser, und nun wissen wir, dass so ein System mit entsprechendem Personal möglich ist“, analysiert Müller.

Eingespielte Elf? Fehlanzeige

Diese Umstellung stellte die SVG im Aufbauspiel zunächst vor größere Probleme. „Anstatt über die Außen zu agieren, wollten wir unsere Stürmer immer durch die Mitte schicken“, kritisiert SVG-Coach Knut Nolte. Diese Vorgabe habe seine Mannschaft nach dem Seitenwechsel mit der nötigen Aggressivität umgesetzt.

Von einer eingespielten Elf könne aber nicht die Rede sein: Jan Hoffmann spielt nach einer Platzwunde am Kopf auf der Sechser-Position anstatt in der Innenverteidigung. Micha Alexander, Lukas Zekas und René Illner sind erst gestern ins Training eingestiegen.

Am Groner Rehbach trennten sich in der Sputniks-Sportshop-Gruppe am Freitagabend der TSV Groß Schneen und die SG Lenglern 2:2 (1:1). Beim TSV traf Maik Schulze doppelt (45. / 65.). Für die SG war Yusuf Beyazit ebenfalls zweimal  (26. / 67. FE) erfolgreich.

Im Abendspiel spielte der FC Grone gegen den TSV Bremke/Ischenrode 2:4 (2:2). Die Treffer für den Gastgeber erzielten Özkan Beyazit (10.) und Adrian Koch (35.). Auf Bremker Seiten durften Jan Theune (21.) und der Dreifachschütze Björn Benecke (17./82./85.) jubeln.

Die Entscheidung in der La-Romantica-Gruppe: Am Sonnabend um 16 Uhr erwartet der Tabellenführer Bovender SV Schlusslicht Sparta. Um 18 Uhr geht es zwischen dem SCW und SSV Nörten-Hardenberg um den Einzug ins Viertelfinale.

Von Rupert Fabig

Mehr zum Thema

Der erste Fußball-Kreisligist hat den Einzug ins Viertelfinale beim 8. Sparkasse-Göttingen-Cup perfekt gemacht. Durch einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Bezirksligist SSV Nörten-Hardenberg hat der Bovender SV Platz zwei in der La-Romantica-Gruppe sicher, kann nur noch theoretisch über das Torverhältnis von der Spitzenposition verdrängt werden.

21.07.2013

Ausrichter FC Grone hat sich am zweiten Spieltag des 8. Sparkasse-Göttingen-Cups rehabilitiert. Nach der 0:4-Auftaktklatsche gegen den TSV Groß Schneen siegte der Fußball-Bezirksligist am vergangenen Dienstagabend klar mit 4:1 (1:0) gegen Bezirksliga-Aufsteiger SG Lenglern.

17.07.2013

Mit einer Überraschung ist – wie kurz gemeldet – der zweite Spieltag in der Hesse-Transporte-Gruppe beim 8. Sparkasse-Göttingen-Cup zu Ende gegangen. Fußball-Bezirksligist SC Hainberg trotzte Landesligist SVG ein 2:2 (1:0) ab. In der zweiten Partie bezwang der TSV Landolfshausen die SV Groß Ellershausen/H. mit 2:1 (2:1).

19.07.2013