Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Sparta Göttingen und JSG Pferdeberg spielen unentschieden
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Sparta Göttingen und JSG Pferdeberg spielen unentschieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 10.09.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Eichsfeld

A-Junioren-Bezirksliga:

SC Union SalzgitterJSG Radolfshausen 5:0 (3:0). „Wir haben katastrophale Abwehrfehler gemacht“, berichtete Radolfshausens Trainer Bernward Hartmann nach dem Abpfiff enttäuscht. Die Gastgeber waren nicht drückend überlegen, nutzt jedoch ihre Chancen konsequent. „Die haben fünfmal auf´s Tor geschossen und fünf Tore gemacht.

Anzeige

Wir hätten dagegen wohl noch vier Tage spielen können, ohne zu treffen“, so Radolfshausens Trainer. Neben Unvermögen kam bei der JSG jedoch auch Pech dazu, als Tim Krellmann lediglich den Innenpfosten traf. – Tore: 1:0/2:0 Alpert (27./36.), 3:0 Schulz (43.), 4:0 ET (47.), 5:0 Schulz (72.).

Fortuna Lebenstedt –JFV Rotenberg 8:5 (4:2). Der Tabellenzweite war in körperlicher und spielerischer Hinsicht klar tonangebend, erwies sich zudem auch als eingespieltes Team. Dennoch hätten die Rotenberger mit 2:1 in Führung gehen können, doch Jonathan Schäfer – der vier der fünf JFV-Treffer erzielte – scheiterte mit seinem abgefälschten Schuss am Pfosten. Schäfer war es auch, der seine Mannschaft in der Endphase noch auf 5:7 heranbrachte, doch den Schlusspunkt setzte die Heimmannschaft mit dem 8:5 in der letzten Minute. – Tore: 1:0 Alagöz (15.), 1:1 Schäfer (20., FE), 2:1 Alagöz (23.), 3:1 Yalim (26.), 4:1 Alagöz (32.), 4:2 Schäfer (36.), 5:2 Alagöz (48.), 5:3 Fiolka (63.), 6:3/7:3 Schiersch (64./71.), 7:4/7:5 Schäfer (79./86.), 8:5 Durmus (90.).

JFV Rhume-OderJSG Schoningen/Bollensen 3:3 (2:2). Sven Riechel brachte das Eichsfeld-Team nach 16 Minuten schnell mit 2:0 in Front. Die Heimelf hatte die Partie anschließend im Griff, leistete sich jedoch immer wieder kurze Schwächephasen, so dass die Gäste noch vor der Pause zum Ausgleich kamen. Das 2:3 der JSG beantwortete Till Rammenzweig fünfzehn Minuten vor dem Schlusspfiff. In den Schlussminuten boten sich  den Gastgebern zwei Großchancen, die sie jedoch nicht verwerten konnten. – Tore: 1:0/2:0 Riechel (9./16, FE), 2:1 (29.), 2:2 (34.), 2:3 (61.), 3:3 Rammenzweig (75.).

A-Junioren-Kreisliga:

JSG Sösetal/VfR 08 Osterode –JSG Pferdeberg 0:2 (0:0). In einer umkämpften Partie ging die Mannschaft von Trainer Ludger als verdienter Sieger vom Platz. Konstantin Wirth (65.) und Angelo Deppe (80.) trafen für die Eichsfelder, die sich von Beginn an Provokationen und hartes Einsteigen seitens der Gastgeber gefallen lassen mussten. Ein Akteur des Heimteams sah wegen einer Tätlichkeit die rote Karte. – Tore: 0:1 Wirth (65.), 0:2 Deppe (80.).

B-Jugend-Landesliga:

Sparta Göttingen – JSG Pferdeberg 3:3 (1:1). „Das Unentschieden ist für uns wie ein Sieg“, freute sich Pferdeberg-Trainer Antonio Pizzano. Dreimal gerieten seine Jungs in Rückstand, hatten aber immer die passende Antwort parat. „Die Mannschaft hat nie den Kopf hängen lassen“, lobte Pizzano. – Tore: 1:0 (21, FE), 1:1 Issenghe (23.), 2:1 (58.), 2:2 Widera (66.), 3:2 (73.), 3:3 Dluzinski (77.).

B-Junioren-Bezirksliga:

JFV Rhume-OderTSG Bad Harzburg 5:0 (2:0). Bei Rhume-Oder glänzte der etatmäßige Torwart Dario Dybowski als dreifacher Torschütze. DEr JFV belohnte sich gegen die TSG für sein engagiertes Spiel. – Tore: 1:0/2:0 Dybowski (5./16.), 3:0 Bajrami (43.), 4:0 Hartmann (51.), 5:0 Dybowski (80.).

C-Junioren-Bezirksliga:

JSG Eichsfeld –JFV Rhume-Oder 4:2 (3:0). Die neu formierte JSG überrollte den Gegner im Derby in den ersten 15 Minuten, bot gekonnten Tempofußball. Rhume-Oder kam nach dem Seitenwechsel zwar immer stärker auf, verkürzten nach Standards auch auf 2:4, schafften es anschließend jedoch nicht, die Gastgeber noch ernsthafter in Gefahr zu bringen. – Tore: 1:0 Raabe (2.), 2:0 Vetter (5.), 3:0 Dornieden (12.), 4:0 Kanngießer (45.), 4:1 Heine (52.), 4:2 Deppe (58.).

C-Junioren-Kreisliga: 

JFV Rotenberg –JSG Eichsfeld II 4:0 (2:0). Im dritten Heimspiel der Saison überzeugte die Mannschaft von Trainer Michael Jentsch erneut. Die Viererkette um Kapitän Jakob Hose, die der JSG nur selten Offensivaktionen gestattete, und das spielstarke Mittelfeld um Marius Heinze drückten der Begegnung ihren Stempel auf. – Tore: 1:0 Große, 2:0 Jentsch, 3:0 Vorwald, 4:0 Spillner.

Von Christian Roeben