Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Spitzenreiter Nörten strebt Wiedergutmachung in Grone an
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Spitzenreiter Nörten strebt Wiedergutmachung in Grone an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 24.10.2019
Silvan Steinhoff (r.) und der SSV Nörten gastiert bereits am Freitagabend beim FC Grone. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen/Eichsfeld

FC Grone – SSV Nörten-Hardenberg. Unterschiedlich sind die Blickrichtungen beider Teams: Die Gastgeber müssen mit 13 Punkten weiterhin auf die Abstiegszone schauen und dringend Punkte einfahren. Hingegen streben die Nörtener Gäste einen Sieg an, um die Tabellenführung zu untermauern.

Der FC Grone unterlag zuletzt bei Sparta mit 0:2. Trainer Tim Lindemann muss Woche für Woche sein Team umstellen, was die Aufgabe nicht einfacher macht. Der Abstand auf den derzeit ersten Abstiegsplatz, den der SV Rotenberg inne hat, beträgt lediglich drei Zähler. Daher sollte die Rehbach-Elf dringend punkten.

„Wir haben personelle Probleme. Hinter dem Einsatz einiger Stammspieler steht noch ein Fragezeichen“, sagt SSV-Abteilungsleiter Detlef Ott, der nach dem schwachen Auftritt gegen Weende eine Wiedergutmachung des Teams fordert. „Das war ein grottenschlechtes Spiel von uns. Der Sieg in Sülbeck war somit nichts wert“, moniert Ott.

Den Nörtener Technikern wurde der eigene tiefe Platz „An der Bünte“ zum eigenen Verhängnis. „Wir haben nicht die Spieler für ein tiefes Geläuf. Der Kunstrasen in Grone sollte daher kein Nachteil sein“, so Ott.

SV BilshausenFC Gleichen. Mit sehr wechselhaften Leistungen müssen sich die Eichsfelder in der Tabelle eher nach unten orientieren. Zuletzt gab es nach einer 2:0-Führung noch eine 2:3-Pleite beim Schlusslicht VfR Dostluk Osterode. „Wir haben noch keine Kontinuität reinbekommen. In Osterode haben wir nach der Führung teilweise katastrophale Fehler gemacht“, moniert SVB-Trainer Knut Nolte.

Insbesondere gegen die Teams aus der unteren Tabellenregion tun sich die Bilshäuser schwer. „Wir müssen punkten. Gegen den Tabellenletzten muss man den Anspruch haben zu gewinnen. Allerdings wird es nicht einfach“, sagt Nolte. Personell stehen dem Coach außer den Langzeitverletzten Richard Strüber und Sven Riechel alle zur Verfügung.

„Wir sind sicher kein Favorit“, sagt Stefan Friedrichs, Fachwart des FC Gleichen. Die arbeite im Training aber sehr gut und es seien auch positive Ansätze in den Spielen zu sehen. „Der Wille ist da – ich sehe uns noch nicht abgestiegen. Wir müssen allerdings bis zum Winter mindestens eine zweistellige Punktzahl erreichen“, so Friedrichs.

Den positiven Wind aus dem Sieg im Eichsfelder Derby will die SG Bergdörfer mitnehmen. Im Spitzenspiel der Liga empfängt die Otto-Elf die SG Werratal. Der Sieger der Partie wird weiterhin ganz oben in der Tabelle mit dabei sein.

Ferner spielen: FC Sülbeck/Immensen – SG Lenglern , SG Denkershausen/L. – VfR Dostluk Osterode, Bovender SV – SV Rotenberg, SG Dassel/SievershausenSparta Göttingen, SCW – Eintracht Northeim II.

Von Jan-Philipp Brömsen

Nach dem schwachen Heimauftritt des Tabellenführers SSV Nörten steht bereits am Freitagabend, 25. Oktober, 18.30 Uhr die nächste Aufgabe in der Fußball-Bezirksliga an. Die Elf von Trainer Jan Diederich gastiert beim FC Grone.

24.10.2019

Zu einem Verfolgerduell kommt es in der Fußball-Kreisliga zwischen dem SV Eintracht Hahle und SSV Neuhof. Tabellenführer SV Germania Breitenberg erwartet mit der SG GW Hagenberg den Tabellenvierten.

24.10.2019

Aller guten Dinge sind drei: Die SPORTBUZZER-User haben Florian Ringling von der SG Bergdörfer zum dritten Mal zum Helden der Woche gewählt. Der Stürmer hatte sein Team beim 3:2 im Eichsfeld-Derby gegen Rotenberg fast im Alleingang zum Sieg geschossen. Jetzt muss er seiner Mannschaft ein Schlachteessen ausgeben.

23.10.2019