Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort TSV Seulingen stellt Neuzugänge vor
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort TSV Seulingen stellt Neuzugänge vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 22.07.2014
Angriffslustig: Spielertrainer Ercan Beyazit, Hans Scholle, Marcel Kurth, Tim Krellmann, Thomas Schulz, Torwartrainer Alexander Bunn (hinten von links),  Felix Kretschmer, Özkan Beyazit und Lukas Busch. Quelle: Lüder
Anzeige
Seulingen

Mit Özkan Beyazit, der vom FC Grone ins Weidental kommt, gelang ein spektakulärer Coup, der sowohl Bruder und Spielertrainer Ercan Beyazit als auch den ersten Vorsitzenden Friedhelm Freitag freut.

„Özkan soll die Jungs auf und neben dem Platz führen“, erklärt Ercan Beyazit. Der 33-Jährige  ehemalige Torjäger von Oberligist Göttingen 05 kann ganz vorne, aber auch etwas zurückgezogen agieren. „Das wird sich in der Vorbereitung herauskristallisieren“, so Ercan Beyazit.

Anzeige

Mit dem erfahrenen Thomas Schulz, zuletzt Spielertrainer beim FC Mingerode, und Hans Scholle, in der vergangenen Saison in Diensten des Bezirksligisten SV Blau-Weiß Bilshausen, soll die Angriffswucht noch optimiert werden. Rückkehrer Marcel Kurth (zuletzt FC Mingerode) sowie die aus der A-Jugend aufgerückten Tim Krellmann und Lukas Busch und der reaktivierte Felix Kretschmer komplettieren den Kader und geben Spielertrainer Ercan Beyazit viele Optionen.

„Wenn es eine ruhige Saison wird, dann bin ich zufrieden“

„Das ist natürlich wunderbar“, findet der 39-Jährige, der aufgrund der Neuzugänge erwägt, zukünftig selber sportlich etwas kürzer zu treten. „Ich muss nicht mehr jedes Spiel machen. Wenn ich sehe, dass es auch ohne mich super klappt, dann werde ich selber weniger auflaufen.“ Alexander Bunn fungiert beim TSV als Torwartrainer.

In die Kreisliga-Spielzeit geht Ercan Beyazit mit einem „positiven Gefühl. Das ist eine sehr attraktive Liga ohne schwache Mannschaften. Ich freue mich auch darauf, viele bekannte Gesichter wiederzusehen“. Ambitionen, selber in der Spitzengruppe mitzumischen, habe der TSV nicht, versichert Beyazit.

„Als Aufsteiger sollte man kleine Brötchen backen. Es wäre schon schön, nach unten hin keine Sorgen zu haben.“ Dieser Meinung ist auch Freitag. „Wenn es eine ruhige Saison wird, dann bin ich zufrieden.“ Als Topfavoriten sehen der Seulinger Spielertrainer und der erste Vorsitzende GW Hagenberg, den FC Lindenberg-Adelebsen sowie die SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. cro