Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Titelverteidiger scheidet aus – RSV 05 überraschend im Halbfinale
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Titelverteidiger scheidet aus – RSV 05 überraschend im Halbfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 30.12.2018
Der FC Grone scheidet trotz 13 Toren von Justin Taubert (r.) nach der Zwischenrunde aus. Hier im direkten Duell mit Daniel Jühne vom RSV 05
Der FC Grone scheidet trotz 13 Toren von Justin Taubert (r.) nach der Zwischenrunde aus. Hier im direkten Duell mit Daniel Jühne vom RSV 05 Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die Endrunde beim GT-Sportbuzzer Cup 2018 vor rund 800 Zuschauern hat mit einer faustdicken Überraschung begonnen. Kreisligist RSV Göttingen 05 bezwang den Titelverteidiger FC Grone deutlich mit 3:0. Überragender Akteur war dabei Patrick Jühne, der alle drei Treffer erzielte.

Der RSV zeigte bereits in der Vorrunde eine starke Vorstellung, unterlag allerdings in der zweiten Partie dem Kreisliga-Kontrahenten SV Rotenberg mit 4:5, so dass die Entscheidung um das Weiterkommen in der Sparkasse Göttingen Gruppe im abschließenden Gruppenspiel fallen musste. Bei den Eichsfeldern überzeugte der spielende Keeper Andre Diederich mit zwei Treffern. Patrick Jühne erzielte erneut drei Treffer und lag mit Justin Taubert (jeweils elf Treffern) in der Torschützenliste gleichauf. Im abschließenden Duell gewann Grone zwar mit 4:3 gegen Rotenberg, schieden aber dennoch aus. Für das erste Halbfinale qualifizierte sich der RSV, der gegenüber den beiden anderen Teams das bessere Torverhältnis aufwies. Gegner war der Oberligist FC Eintracht Northeim, der nicht mit seinem „Wir sind ein wenig glücklich weitergekommen, aber haben auch guten Fußball gespielt. Die Chancen im Halbfinale stehen bei 50 zu 50 Prozent. Spaß haben weiterhin, vielleicht unterschätzen sie ja ein Kreisligateam“, so RSV-Trainer Carsten Langar.

Trotz knapper Ergebnisse behaupteten sich die Göttinger Landesligisten SVG Göttingen und SC Hainberg in ihren ersten Endrunden-Spielen. Die SVG setzte sich in der Göttinger Pils-Gruppe durch Treffer von Ismail und Nazyrov mit 2:1 gegen die U19 des FC Eintracht Northeim durch. Hainberg startete mit einem 4:3-Erfolg in der La Romantica-Gruppe über den Thüringer Vertreter SC Leinefelde in die Endrunde. Bujara, Dösereck und Zekas, der zweimal traf, schossen die Tore für die Hainberger. Ein 1:1 gegen den Bovender SV im zweiten Spiel reichte den Hainbergern aber schließlich nicht, da der BSV sich im letzten Spiel gegen Leinefelde mit 5:1 durchsetzte und somit ins Halbfinale einzog.

Die SVG war zuvor mit einem 6:2-Sieg gegen den TSV Bremke/Ischenrode bereits in die Runde der letzten vier eingezogen. Die SVG und Bovenden standen sich somit im Kampf um den Final-Einzug gegenüber.

Der Ausgang der Halbfinal-Begegnungen sowie der Sieger des GT-SPORTBUZZER Cup 2018 standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Die Ergebnisse finden Sie online unter gt-sportbuzzer.de und in der Print-Ausgabe von Mittwoch.

Von Jan-Philipp Brömsen und Filip Donth