Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Trainer-Coup: TSV Gladebeck verpflichtet Zimmermann
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Trainer-Coup: TSV Gladebeck verpflichtet Zimmermann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:53 24.03.2020
Marc Zimmermann, langjähriger Trainer des SCW Göttingen, wird künftig in der 1. Kreisklasse beim TSV Gladebeck an der Seitenlinie stehen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen/Hardegsen

Fußball-Kreisklassist TSV Gladebeck (Kreis Northeim/Einbeck) hat sich die Dienste von Marc Zimmermann gesichert. Der ehemalige Landesliga-Trainer des SCW Göttingen war insgesamt zwölf Jahre für die Nordstädter tätig. Jetzt kehrt der 46-Jährige zu seinem Heimatverein zurück.

Elf Jahre Cheftrainer und ein Jahr in beratender Funktion – das ist die Vita von Marc Zimmermann beim SCW. „Ich habe den Verein rechtzeitig informiert. Nach meinem Ausscheiden aus dem Traineramt wollte ich einen sauberen Übergang. Das ist mir gelungen“, sagt Zimmermann, der nun zur neuen Saison wieder eine sportliche Herausforderung sucht. Eine Mannschaft in höheren Ligen kam für den Gladebecker nicht in Betracht, da der Aufwand zu groß sei. „Gladebeck ist eine Herzensangelegenheit. Dort wohne ich und habe meine sozialen Kontakte. Vor allem hatte ich hier meine schönsten Zeiten als Fußballer“, so der 46-Jährige.

Zimmermann, der mit dem SCW in der Saison 2014/15 den Aufstieg in die Landesiga erreichte, feierte in 2016/17 seinen bisher größten Erfolg als Trainer. Mit den Weendern landete der Übungsleiter auf dem zweiten Tabellenplatz, sogar ein Aufstieg in die Oberliga war lange Zeit möglich.

„Als ich angefangen habe, hat uns keiner etwas zugetraut. Wir hatten Kreisklassenspieler und ein paar Studenten. Dennoch sind wir im ersten Jahr auf Anhieb Fünfter geworden und haben souverän die Liga gehalten“, erinnert sich der Inhaber der DFB-Elite-Lizenz.

In Gladebeck möchte er den jungen Spielern seine Erfahrungen aus den vergangenen Jahren weiter geben. „Der Sportplatz soll wieder eine Begegnungsstätte werden. Wir haben zwei eigenständige Herren- und Damenteams – das ist schon außergewöhnlich“, so Zimmermann. Künftig wird sich der Übungsleiter somit in der 1. Kreisklasse bewegen. Die Erinnerung an die Zeiten in Weende bleiben aber im Gedächtnis.

Von Jan-Philipp Brömsen

Der JFV Rhume-Oder hat für die neue Saison 2020/21 ab 1. August noch eine BFD-Stelle (FSJ im Sport) zu besetzen. Der Jugendförderverein nimmt am Spielbetrieb mit Mannschaften von der D- bis zur A-Jugend teil. Stammvereine sind der SV Bilshausen, FC Lindau, TSV Wulften und Merkur Hattorf.

23.03.2020

Der SC Rosdorf hat auf der Jahreshauptversammlung am 7. März einen neuen Vorstand gewählt. Aus dem Amt ausgeschieden sind der bisherige Vorsitzende Uwe Michaelis sowie Uwe Hinz und Verena Westphal. In der neuen Vereinsstruktur wird der Verein derzeit von sechs Mitgliedern geführt.

23.03.2020

Der I. SC Göttingen 05 hat den ersten mit dem Corona-Virus infizierten Fall zu verzeichnen. Dies bestätigte Vizepräsident Daniel Washausen am Freitagvormittag auf Anfrage. Dem Vereinsmitglied gehe es dem Umständen entsprechend gut. Es befinde sich in zweiwöchiger Quarantäne.

20.03.2020