Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Die Senkrechtstarter der Fußball-Bezirksliga
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Die Senkrechtstarter der Fußball-Bezirksliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 30.11.2017
Senkrechtstarter: Leon Fiolka von der SG Bergdörfer (l.) und Mats Kreißig von Sparta Göttingen gehören zu den Aufsteigern der Bezirksliga-Hinrunde. Quelle: Schneemann
Anzeige
Göttingen

Von Sieghan bis Stange: Das sind die Favoriten der heimischen Bezirksligatrainer.

Markus Schnepel (Trainer FC Sülbeck/Immensen): „Ich kenne die Jungs erst ein halbes Jahr, alle haben sich richtig gut entwickelt. Wenn ich einen herausheben müsste, wäre das Patrick Sieghan. Der passt menschlich gut in die Truppe und bringt uns fußballerisch weiter – eine klare Verstärkung.“

Anzeige

Jan Diederich (Trainer SSV Nörten-Hardenberg): „Leonard Pomper hat sich vor einiger Zeit entschieden, wieder anzufangen. Er hat unfit begonnen, hat sich zurückgekämpft und ist jetzt sehr gut etabliert.“

Thomas Rusch (Trainer Bovender SV): „Wir haben die Mannschaft erst im Sommer übernommen, daher ist es echt schwierig, dazu jetzt schon etwas zu sagen. Alle Spieler haben sich sehr gut entwickelt.“

Matthias Weise (Trainer Tuspo Weser Gimte): „Berkay Gökceoglu spielt bei uns im zentralen Mittelfeld. Er hat eine tolle Entwicklung gemacht. Der kann es einfach, der Junge.“

Thomas Hellmich (Trainer FC Eintracht Northeim II): „Lukas Bode hat sich sportlich enorm weiterentwickelt. Er ist selbstbewusst, sehr fleißig. Ich bin aber insgesamt zufrieden mit meinen Spielern.“

Simon Schneegans (Trainer SG Bergdörfer): „Leon Fiolka ist bei uns schnell zum Stammspieler in der Innenverteidigung gereift und organisiert den ganzen Laden. Er ist jung, hat eine gute Entwicklung durchgemacht und lernt viel dazu.“

Rico Weiß (Trainer Sparta Göttingen): „Alle Spieler haben sich gut verkauft. Aber wenn ich einen Spieler nennen müsste, wäre das Mats Kreißig. Mats kam eigentlich als Offensiv-Kraft zu Sparta und hat sich in der Hinrunde mit guter Arbeit und guten Leistungen einen Stammplatz als rechter Außenverteidiger erkämpft.“

Oliver Gräbel (Trainer 1. SC Göttingen 05): „Julian Washausen hat über die gesamte Hinrunde hinweg sehr, sehr stabil gespielt, ist hinten rechts eine feste Größe und gesetzt.“

Sebastian Gehrke (Trainer Blau-Weiß Bilshausen): „Das ist eine schwierige Entscheidung: Sven Riechel ist 21 Jahre alt, aus der Kreisliga gekommen, hat in den Trainingseinheiten richtig reingehauen und am meisten dazu gelernt.“

Björn Nolte (Trainer TSV Bremke/Ischenrode): „Paul Böhme ist hinter Nima Eslami unser zweiter Torhüter, der sogar noch in der A-Jugend spielen kann.“

Ercan Beyazit (Trainer TSV Seulingen): „Markus Jung aus unserer Innenverteidigung hat vor zwei Jahren eigentlich noch keine Rolle gespielt und macht jetzt seine Sache außerordentlich gut.“

Matthias Knauf (Trainer SG Lenglern): „Elias ,Eli’ Reuter wird häufig unterschätzt, weil er gefühlte 1,30 Meter groß ist. Er macht seine Sache auf der Sechs aber sehr gut, wie bereits in der vergangenen Saison.“

Mike Hoffmann (Trainer SG Werratal): „Den größten Sprung hat Timo Bülte gemacht. Er ist 18 Jahre alt und kommt aus der A-Jugend, spielt linker Außenverteidiger und hat ziemlich viele Spiele von Anfang an gemacht.“

Carsten Goebel (Trainer SVG Einbeck): „Leon Niemann ist 19 Jahre alt, kommt aus der A-Jugend von Petershütte und spielt im linken Mittelfeld oder im Sturm. Der Bengel hat einen ganz schönen Schritt nach vorn gemacht.“

Yalcin Bircan (Trainer Tuspo Petershütte): „Joshua Schmidt ist Anfang 20, hat die letzten beiden Spiele sehr gut gespielt und ist im Training immer dabei.“

Tobias Dietrich (Trainer SV Rotenberg): „Moritz Stange hat sich sehr gut entwickelt. Er ist sehr flexibel und hat sich 100-prozentig verbessert.“

Von Andreas Fuhrmann und Eduard Warda