Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort VGH-Fairness-Cup: TSV Landolfshausen Dritter
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort VGH-Fairness-Cup: TSV Landolfshausen Dritter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 23.10.2013
Preisverleihung: Roland Stahl (obere Reihe, 3. v. l.) und Rainer Holletzek (obere Reihe, 5. v. l.) von der VGH übergeben den Fairness-Pokal an Trainer Ingo Müller (obere Reihe, 4. v. l.) und den TSV. Quelle: Pförtner
Anzeige
Landolfshausen

In der Fairplay-Wertung der VGH-Regionaldirektion Göttingen wurde der Fußball-Bezirksligist in der vergangenen Saison zum wiederholten Mal weit vorn geführt – der TSV belegte den dritten Platz und ist dafür vor der Partie gegen Petershütte II ausgezeichnet worden. Das statistisch fairste Team der Region stellt der MTV Markoldendorf.

1045 Mannschaften aus ganz Niedersachsen von der Kreisliga aufwärts nahmen in der vergangenen Saison am Fairness-Wettbewerb teil, der TSV belegte insgesamt Rang 90. Damit ließ der aktuelle Spitzenreiter der Bezirksliga die namhafte Konkurrenz aus dem Profi-Lager wie den VfL Wolfsburg (290. Platz), VfL Osnabrück (411. Platz) oder Hannover 96 (523. Platz) weit hinter sich. Landesweites Schlusslicht ist der VfL Westercelle.

Anzeige

Auf dem Negativkonto der Landolfshäuser sammelten sich in der Saison 2012/2013 lediglich je zwei rote und gelb-rote Karten sowie 46 gelbe Karten an. „Wir wollen erfolgreich spielen, dabei aber auch immer fair bleiben“, gibt Müller seiner Mannschaft, die am vergangenen Wochenende zum dritten Mal in vier Jahren geehrt wurde, stets mit auf den Weg.

Zur Belohnung überreichte VGH-Vertriebsleiter Roland Stahl TSV-Kapitän Malte Hegeler einen Pokal. Dazu gab es eine Urkunde, eine Plakette, Medaillen, fünf Fußbälle sowie einen Gutschein in Höhe von 500 Euro. Dieser ist einzulösen für Sportartikel – und versehen mit einem VGH-Logo.

Von Rupert Fabig