Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Fußball vor Ort Zwei Derbys stehen über die Osterfeiertage im Blickpunkt
Sportbuzzer Fußball Fußball vor Ort Zwei Derbys stehen über die Osterfeiertage im Blickpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 18.04.2014
Zu Fall bringen: Dies möchte der FC Höherberg, hier Patrick Ude im Duell mit  dem Seulinger Erkan Beyazit (vorn), am Sonnabend mit dem TSV Ebergötzen versuchen. Quelle: Schneemann
Anzeige
Eichsfeld

Die Partie zwischen den beiden Lokalrivalen wird am Ostermontag um 15 Uhr von Reinhard Viebrans (Duderstadt) angepfiffen. Der Ligaprimus, TSV Seulingen, ist nicht im Einsatz.

SG Pferdeberg – SV Eintracht Gieboldehausen. Das Team der SG Pferdeberg startete stark in die Rückrunde, die Pferdeberger nahmen aus vier Spielen vier Siege mit, die Gieboldehäuser hingegen ergatterten nur einen von sechs möglichen Punkten, zeigten aber bei einer knappen 0:1-Niederlage beim Spitzenreiter in Seulingen ihr Potenzial.

Anzeige

„Da treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander“,  erläutert SG-Coach Simon Schneegans die Ausgangssituation und prophezeit: „Es wird ein offener Schlagabtausch werden. Beide Mannschaften werden sich gegenseitig alles abverlangen.“ Aufgrund der Osterfeiertage kann Schneegans aus dem Vollen schöpfen, da auch die Studenten seiner Mannschaft über die freien Tage wieder im Eichsfeld sind.

Etwas angespannter sieht die personelle Situation bei der Eintracht aus: es fehlen einige Langzeitverletzte, diese Ausfälle würden aber durch den breiten Kader kompensiert werden, so André Metenyszyn, Trainer der Gieboldehäuser.

„Beide Teams haben den Vorteil, das sie mit Siegen noch ein paar Tabellenplätze aufwärts klettern können, nur nach unten geht es leider genau so schnell“, resümiert Metenyszyn die enge tabellarische Ausgangssituation in der 1. Kreisklasse A.

SV BernshausenSG Rollshausen/Obernfeld. Bereits am heutigen Sonnabend gastiert der Tabellenzweite am Seeburger See, beim SV Bernshausen. Angepfiffen  wird die Paarung um 16 Uhr. Die Gastgeber dürfen sich mit breiten Brust präsentieren:

Nach vier Siegen in Serie setzte es zuletzt zwar eine Niederlage, jedoch spielte man da gegen den TSV Seulingen und verlor erst in letzter Minute durch einen unnötigen Foulelfmeter.

Ebenso groß ist das Selbstvertrauen der SG Rollshausen/Obernfeld, mit nun neun Siegen am Stück untermauerten die Mannen um Spielertrainer Erol Saciri ihre Aufstiegsambitionen. „Wir wollen einfach Fußball spielen und siegen“, so gibt der ehemalige Oberliga-Spieler die Marschroute für die Partien am Osterwochenende vor.

Mit zwei Siegen in den beiden Nachholspielen würde die SG bis auf drei Zähler an den TSV Seulingen heranrücken und säße dem großen Rivalen um den Aufstieg damit im Nacken. Außerdem  muss die SG noch ein Nachholspiel gegen Gieboldehausen bestreiten.

Außerdem spielen: VfB Sattenhausen – SV Eintracht Gieboldehausen, TSV EbergötzenFC Höherberg (beide Partien Sonnabend 16 Uhr), SG Rollshausen/Obernfeld – VfB Sattenhausen (Montag 15 Uhr).