Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Burgturnier 2014 Reiten: Burgturnier in Nörten-Hardenberg
Sportbuzzer Mehr Themen Burgturnier Hardenberg Burgturnier 2014 Reiten: Burgturnier in Nörten-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 14.04.2014
Gibt sich auf dem Hardenberg erneut die Ehre: Stammgast Gert-Jan Bruggink, hier unter der Burgruine mit Andrea. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Auch für die 36. Auflage des Turniers vom 22. bis 25. Mai hat sich mit Albert Zoer, Gert-Jan Bruggink und Marc Houtzager wieder ein hochkarätiges Oranje-Trio angemeldet, in der Hoffnung, den großen Wurf ihres Landsmannes Jeroen Dubbeldam wiederholen zu können.

Der Einzel-Goldmedaillengewinner der Olympischen Spiele 2000 in Sydney hat beim Burgturnier 2010 – als erster und einziger Niederländer in 58 Jahren – die Goldene Peitsche gewonnen. Bruggink musste sich 2012 ebenso mit dem elften Platz zufrieden geben wie Zoer 2013.

Anzeige

Immerhin wurde Zoer im gleichen Jahr Zweiter bei der Gothaer Trophy, dem spektakulären S-Springen mit Stechen unter Flutlicht, und landete damit einen Rang vor Landsmann Gerco Schröder.
Für Zoer läuft es in diesem Jahr wie geschmiert.

Silbermedaillengewinner mit der niederländischen Equipe

Im Januar gewann der 38-Jährige den Großen Preis von Zuidbrook, im März beim Master-League-Finale in Dortmund den Großen Preis der Bundesrepublik und im April den Großen Preis im belgischen Lanaken. Doch die Konkurrenz im eigenen Land ist groß. Bruggink gewann 2013 fünf Große Preise und zahlreiche Weltranglisten-Springen und zählt auch in Nörten-Hardenberg zu den heißen Sieg-Kandidaten bei den vier Weltranglisten-Springen.

Doch Houtzager könnte ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Als Silbermedaillengewinner mit der niederländischen Equipe bei den Olympischen Spielen 2012 in London und Neunter im Einzel gehört der 43-Jährige auch im Parcours unter der Burgruine zu den ernsthaften Anwärtern auf Gothaer Trophy und Goldene Peitsche.

Wie es für das Oranje-Trio unter der Burgruine läuft, können Reitsport-Fans, die das Burgturnier nicht im Stadion verfolgen können, wieder am Bildschirm miterleben. N 3 überträgt live am Sonnabend, 24. Mai, von 15.15 bis 16.45 Uhr das Championat von Nörten-Hardenberg und am Sonntag, 25. Mai, von 13 bis 14.30 Uhr das S-Springen um die Goldene Peitsche. Wegen der TV-Übertragung wurde es um eine halbe Stunde vorverlegt.

 mig

Mehr zum Thema

Drei Tage gutklassigen Reitsport aus Südniedersachsen haben die Kreismeisterschaften Göttingen und Northeim/Einbeck präsentiert. Auf dem Hardenberg, dort wo vom 22. bis 25. Mai das 36. Burgturnier ausgetragen wird, maßen sich die besten Dressur- und Springreiter der Region in drei Leistungsklassen (LK). Das Ziel der gut besuchten Veranstaltung wird schon im Namen des ausrichtenden Vereins benannt: die Förderung des Pferdesports.

14.04.2014

Die Attribute, mit denen international renommierte  Reiter vom Hardenberg-Burgturnier schwärmen, sind generationenübergreifend. „Das Besondere ist für mich die familiäre Atmosphäre und das einzigartige Ambiente des im Schlosspark gelegenen Turnierplatzes.

Michael Geisendorf 08.04.2014

Auf ein äußerst erfolgreiches Springreiter-Brüderpaar dürfen sich die Besucher des 36. Burgturniers freuen: Marcus und Johannes Ehning.

28.03.2014