Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Burgturnier 2016 Wendungen sind ihre Spezialität
Sportbuzzer Mehr Themen Burgturnier Hardenberg Burgturnier 2016 Wendungen sind ihre Spezialität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 22.05.2016
Schnell unterwegs: Angelica ­Augustsson Zanotelli
Schnell unterwegs: Angelica ­Augustsson Zanotelli Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Göttingen

„Schnelle Wendungen sind die Spezialität meines Pferdes“, sagt Augustsson Zanotelli über ihren elfjährigen Wallach Baloucento. Das war zu sehen: Schnell und routiniert überwand sie den schweren Parcours, jede Distanz passte genau. Wenn sie nun noch - zum zweiten Mal - die Goldene Peitsche gewinne, wäre der Tag perfekt. „Natürlich will ich gewinnen, das wollen alle, aber das ist ein Preis, der sehr schwer zu gewinnen ist“, sagt die 28-jährige Schwedin, die das Burgturnier als eines ihrer Lieblingsturnier bezeichnet. Im Starterfeld dieses Preises - bestehend aus 20 Reitern - ließ sie Werner Muff mit Colombo (2.) und ihren Ehemann Marlon Modolo Zanotelli (3.) hinter sich. Beide ritten ebenfalls fehlerfrei und sehr schnell durch das Ziel.

Eine weitere Reiterin, die sich freuen konnte, war die 22-jährige Laura Klaphake: Sie belegte mit Silverstone G und einem stilistisch einwandfreiem und ebenfalls fehlerfreiem Ritt Platz sieben und war damit in der Prüfung, die auch als Wertungsprüfung zum European Youngster Cup für alle U-25-Reiter ausgeschrieben war, die beste junge Teilnehmerin.

Da es sich um eine Zeitspringprüfung handelte, gab es keine separaten Strafpunkte, Fehler wurden zu der Zeit hinzu addiert. So war es auch möglich, dass sich Reiter mit einem Abwurf, aber einer sehr schnellen Zeit platzieren konnten - so auch wieder einmal Felix Haßmann, der mit seiner Stute Chicca Vierter wurde. hsc

Weitere Beiträge, Bilder und Videos vom 38. Hardenberg Burgturnier finden Sie auf unserer Themenseite.