Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportler der Woche Bergdörfers Christoph Eckermann erzielt in zwei Spielen sieben Tore
Sportbuzzer Mehr Themen Sportler der Woche Bergdörfers Christoph Eckermann erzielt in zwei Spielen sieben Tore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:55 29.08.2013
Sieben Tore binnen 48 Stunden: Bergdörfers Stürmer Christoph Eckermann (l.), hier gegen Groß Ellershausen/Hetjershausen. Quelle: Walliser
Anzeige
Duderstadt

„So viele Tore an einem Wochenende zu schießen, ist natürlich Wahnsinn“, sagt der 20-Jährige, der vor der Saison 2012/2013 zur Spielgemeinschaft wechselte und diesen Schritt vom ersten Tag nicht bereut hat. „Ich bin hier vollkommen zufrieden. Das Team ist super, wir haben einen tollen Zusammenhalt, das macht uns stark.“  Der Dreierpack, den Eckermann, der momentan eine duale Ausbildung zum Physiotherapeuten absolviert, gegen den DSC aus Dransfeld schnürte, verschaffte ihm eine besondere Genugtuung, hatte der Aufsteiger aus Dransfeld die Eichsfelder in der ersten Pokalrunde doch etwas überraschend aus dem Wettbewerb gekegelt.

Die Art und Weise, wie der Angreifer, der in der B-Jugend für den SC Weende in der Niedersachsenliga stürmte und sich anschließend wegen des anstehenden Abiturs den A-Junioren der JSG Pferdeberg anschloss, gegen den DSC seine Treffer markierte, unterstreicht seine Vielseitigkeit: Ein Kopfball, ein 25-Meter-Schuss sowie ein verwandelter Elfmeter zeugen gleichsam von fußballerischer Wucht und Finesse. „Gegen Hagenberg haben mir meine Mitspieler die Treffer super aufgelegt, gegen Dransfeld habe ich dann einen richtig guten Tag erwischt“, berichtet der Bayern München-Fan, dem die Spielweise von Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller besonders imponiert.

Am Sonntag steht für Eckermanns Team das Spitzenspiel gegen den Bovender SV an (siehe Bericht oben). Mit einem direkten sonntäglichen Kontrahenten führt Eckermann, der in der Jugend noch im defensiven und offensiven Mittelfeld eingesetzt wurde, momentan auch die Torschützenliste der Kreisliga Süd an: Genau wie der Eichsfelder hat auch Bovendens Gerbi Kaplan bereits neun Saisontore erzielt. „Klar wäre es schön, am Ende Torschützenkönig zu werden, aber lieber wäre es mir, aufzusteigen“, unterstreicht der Vollblutstürmer. Seine Tore könnten dazu beitragen, dass die SG Bergdörfer die Saison mit einem Happy End abschließt – wie im Märchen.

cro