Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportler der Woche Dreispringerin Lisanne Rieker: "Ich wollte einfach Spaß haben"
Sportbuzzer Mehr Themen Sportler der Woche Dreispringerin Lisanne Rieker: "Ich wollte einfach Spaß haben"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 21.06.2013
Anzeige
Göttingen

„Da habe ich nicht gezeigt, was ich tatsächlich leisten kann. Diese Wettkämpfe waren nicht repräsentativ.“

Einfach Lust zu springen

Sie habe sich „so auf die Meisterschaft in Göttingen gefreut“. Sogar aus München sei eine Freundin zum Zuschauen gekommen. „Ich hatte einfach Lust zu springen, wollte Spaß haben.“ Dass bei ihrem 13,23-Meter-Satz lediglich ein Zentimeter fehlte, um mit der Siegerin Sabrina Mickenautsch (Chemnitz) gleich zu ziehen, wurmte sie kaum. Immerhin hatte Rieker mit ihrem weitesten Satz am vergangenen Sonntag ihre bisherige persönliche Bestweite um 43 Zentimeter überboten.

Lisanne Rieker

Das ist deine Unterstützung

„Ich habe nur gedacht, ,das ist dein Stadion, das ist deine Unterstützung‘. Meine Freunde hatten Schilder gemalt, auf denen ,Go, go Lisanne‘ stand. Ich habe das alles total genossen.“ Später wurde dann noch im Familien- und Freundeskreis gegrillt und geredet. „Wir hatten einen schönen Abend.“

Tag danach

Am Tag danach wurde Rieker auch im Weender Krankenhaus, wo sie im Vorfeld ihres Medizinstudiums ein Praktikum absolviert, auf den Erfolg angesprochen. „Sogar der Chefarzt hat mich gefragt, Patienten haben mir die Zeitung hingehalten und gemeint, das sei doch ich auf dem Foto. Im Schwesternzimmer hing der ausgeschnittene Tageblatt-Artikel.“ Die Silbermedaille hat noch keinen festen Platz. Riekers neunjähriger Bruder Sebastian hat sie zunächst für sich reklamiert. „Irgendwann hänge ich sie dann zu den anderen.“

kal