Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportler der Woche Torjäger Maik Schulze für TSV Groß Schneen erfolgreich
Sportbuzzer Mehr Themen Sportler der Woche Torjäger Maik Schulze für TSV Groß Schneen erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 23.04.2014
Erfolgreich: Maik Schulze
Anzeige
Groß Schneen

Mit vier Treffern – inklusive einem lupenreinen Hattrick in der ersten Halbzeit nach 2:0-Führung der Harster – schlug der 21-Jährige den Tabellenvorletzten fast im Alleingang. „Ich glaube, in der Jugend habe ich mal drei Tore in einem Spiel geschossen, aber vier, und das bei den Herren, ist mir noch nicht passiert“, verkündet Schulze stolz.“

Allerdings rudert der gebürtige Groß Schneer sogleich wieder zurück: „Klar hatte ich einen guten Tag, aber vor allem beim zweiten Treffer, einer Direktabnahme nach einer Ecke, hatte ich echt Glück, und ohne meine Mannschaftskameraden, die mich super in Szene gesetzt haben, hätte ich das nie geschafft“, versichert er. Gefreut habe er sich, dass er mit den vier Toren seinen Bruder Dennis überflügelt hat.

Anzeige

Obwohl der am Ostermontag beim 5:2-Sieg des TSV gegen die SVG II mit zwei Treffern nachgezogen hat und somit auf neun Saisontore kommt, hat Maik Schulze mit zehn Treffern die Nase weiterhin knapp vorn. Beim internen Wettstreit der Brüder drückt an der Seitenlinie Vater Klaus-Dieter Schulze, der früher in Groß Schneen und Landolfshausen gespielt hat, seinen beiden Sprösslingen die Daumen. Exklusiv hat Maik allerdings die Unterstützung seiner Freundin Alena, die bei jedem Heimspiel mitfiebert.

Maik Schulze, der an der HAWK Göttingen im vierten Semester Wirtschaftsingenieurwesen studiert und nach Bachelor- und eventuell Masterexamen im Bereich neue Energien arbeiten möchte, spielte in der Jugend nur kurz für den TSV. „In der F- oder E-Jugend bin ich zu Göttingen 05 gewechselt.

Dort habe ich bis zum ersten A-Jugend-Jahr gespielt, war noch ein halbes Jahr bei der SVG, bin dann aber nach Groß Schneen zurückgekehrt und gleich im ersten Jahr mit den Herren in die Kreisliga aufgestiegen“, erzählt Schulze. Dass der damals 18-Jährige mit 17 Saisontoren ein wesentlicher Aufstiegs-Faktor war, gesteht er auf Nachfrage eher widerwillig ein.

Ambitionen, höher als Kreisliga zu spielen, habe er durchaus, gibt Schulze zu, der gerne schwimmt und alle Ballspiele mag. „Ich bin aber glücklich in Groß Schneen und würde deshalb am liebsten mit dem TSV in die Bezirksliga aufsteigen.“

mig