Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Sportmix ASC verliert Spitzenspiel in Braunschweig
Sportbuzzer Sportmix ASC verliert Spitzenspiel in Braunschweig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 19.12.2018
Nichts zu feiern hatten die Oberliga-Volleyballer der ASC bei der Niederlage in Braunschweig Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Göttingen

USC Braunschweig II- ASC 46 Göttingen 3:1 (25:23, 23:25, 27:25, 25:17).Die ersten drei Sätze gegen den Tabellenführer konnten die ASCer noch ausgeglichen gestalteten. Am Ende gab es dennoch eine verdiente Niederlage. „Nach knapper Führung verloren wir Satz eins, weil uns die Kaltschnäuzigkeit fehlte. Doch wir glichen zum 1:1 aus, weil wir uns speziell in der Defensive noch einmal steigern konnten. Auch Satz drei war extrem umkämpft, am Ende fehlte die letzte Durchschlagskraft. Nach einem Fehlstart in Satz vier mit 0:6 war die Luft etwas raus, unser Block griff insgesamt nicht so effektiv zu, wie gewohnt“, fasste ASC- Coach Marcel Rieskamp zusammen.

MTV Gamsen- ASC 46 Göttingen II 2:3 (23:25, 25:15, 23:25, 26:24, 12:15). Im Spitzenspiel der Verbandsliga setzten sich die Gäste nach einer intensiven Partie durch. Während bei den Gästen Diagonalangreifer Raphael Friedewald zum emsigsten Punktesammler avancierte, stellte Gamsens Mitte Julian Mann die Göttinger Defensive durch starke Sprungaufschläge und zwingende Angriffe immer wieder vor Probleme. Im Tiebreak hatte der ASC die besseren Nerven und drehte ein 6:8 noch zum 15:12 Sieg.

Anzeige

MTV Hildesheim II - Tuspo Weende 1:3 (25:19, 19:25, 19:25, 20:25). Für einen Paukenschlag sorgte Tuspo Weende durch einen 3:1 Auswärtssieg bei Spitzenreiter. Wir hatten richtig Spaß auf dem Feld. Der Gegner war athletisch überlegen, aber durch gute Blockarbeit bekamen wir Hildesheim in den Griff. Und wir haben uns nach eigener Führung keine Einbrüche geleistet wie sonst. Das Team kann stolz auf seine Leistung sein“, sagt Weendes Mannschaftführer Patryk Pochopien.

GFL Hannover- ASC 46 Göttingen III 3:1 (27:25, 23:25, 25:18, 25:16). Trotz einer Aufholjagd des ASC nach 11:17 Rückstand ging Satz eins mit 27:25 an die Gastgeber. Doch die Gäste zeigten Moral, glichen in Satz zwei aus. „Fast immer wenn der Ball bei unserem Zuspieler Heiko Meyer war haben wir danach auch im Angriff gepunktet. Leider hat der Aufschlagdruck von Hannover zugenommen. Dadurch litt unser Spielaufbau ab dem dritten Durchgang spürbar“, analysiert Göttingens Außen Fabian Nummert.

Von Peter König

19.12.2018
07.12.2018
Sportmix Tischtennis-Bezirksklasse - Zwei Derbys für Esplingerode
06.12.2018