Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional 0:11 – JSG Bergdörfer/Rhume erhält Lehrstunde
Sportbuzzer Sportmix Regional 0:11 – JSG Bergdörfer/Rhume erhält Lehrstunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 05.09.2011
Ballverlust: Lukas Gatzemeier (JSG Bergdörfer/Rhume) hat gegen zwei Northeimer Gegenspieler das Nachsehen. Quelle: Tietzek
Anzeige
Eichsfeld

Der Derbyerfolg bei den Blau-Weißen bedeutete für die C-Jugend vom Pferdeberg bereits den zweiten Dreier. Auch die Pferdeberg-B-Junioren feierten im zweiten Spiel den zweiten Sieg.

A-Junioren-Bezirksliga
JSG Bergdörfer/Rhume – JFV Northeim 0:11 (0:3). Zweistellig unterlagen die Eichsfeldern bei ihrer Saisonpremiere vor heimischer Kulisse dem Titelfavoriten JFV Northeim, der zuvor bereits einen 14:0-Kantersieg über die JSG Salder gelandet hatte. Nur in den ersten 15 Minuten konnten die Hausherren Paroli bieten. Dabei bot sich ihnen sogar die Möglichkeit, selbst in Front zu gehen. Nach schönem Zuspiel in die Spitze tauchte Kevin Wodarsch freistehend vor dem Tor auf, ließ die Gelegenheit jedoch verstreichen.

Anzeige

Im Anschluss drückte der Favorit dem Spiel immer mehr seinen Stempel auf und drängte den Gegner komplett in dessen Hälfte, und in der 25. Minute war es soweit: Nach einem scharf getretenen Freistoß nutzte Northeim die Unordnung in der JSG-Abwehr zum 1:0. Ein 35-Meter-Schuss landete zum 2:0 für den JFV in den Maschen (39.), und 60 Sekunden vor der Pause schlug ein Kopfball zum 3:0-Halbzeitstand ein.

In den ersten beiden Minuten der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste mit sehenswerten Toren (Fernschuss und Hacken­treffer) sofort auf 5:0. Fortan verlagerte sich das Geschehen noch tiefer in die Hälfte der JSG, bei der nun alle Dämme brachen – 0:11 hieß es am Ende. Die einzige Chance zum Ehrentor vergab Marko Schulze, der freistehend verzog (75.).

BW Bilshausen – SC Hainberg 3:1 (3:0). Eine starke erste Halbzeit genügte den Blau-Weißen zum Erfolg. Eine gelungene Kombination mit Philipp Behre schloss Sebastian Riechel bereits in der vierten Minute mit dem Führungstreffer ab. Der überragende Hans Scholle trieb das Bilshäuser Spiel weiterhin an, und die Überlegenheit der Platzbesitzer wurde schließlich durch einen erfolgreichen Doppelschlag belohnt: In der 32. Minute traf Michael Tilgner auf Zuspiel von Richard Strüber zum 2:0, und nur 120 Sekunden danach nutzte Tilgner die Vorarbeit von Marius Mager zum 3:0. Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Eichsfelder den Vorsprung, und ihr Erfolg geriet auch durch Hainbergs Ehrentor nicht in Gefahr.

B-Junioren-Bezirksliga

BVG WolfenbüttelTSV Seulingen 0:3 (0:3). Einen Blitzstart erwischte der Aufsteiger, der mit einem 25-Meter-Freistoß von Lukas Busch an die Querlatte in der ersten Minute sofort ein Ausrufezeichen setzte. Die Gäste machten weiter Druck, und nach einer Ecke köpfte Julius Meyer zum 1:0 ein (10.). Danach überließen die Eichsfelder dem Gegner zu sehr die Initiative, erzielten dann aber aus dem Nichts das 2:0, bei dem René Rudolph die gute Vorarbeit von Leon Curdt nutzte (36.). 180 Sekunden später schloss Nikolas Rink den schönsten Spielzug per Heber zum 3:0 ab. Im zweiten Durchgang standen die Seulinger nur noch in der eigenen Spielhälfte, doch die Gastgeber brachten bloß einen Pfostenschuss und nichts Zählbares zu Stande. „Wir waren heute die cleverere Mannschaft“, freuten sich die Trainer Matthias Jünemann und Jonas Wucherpfennig, als der erste Saisonsieg des TSV in trocken Tüchern war.

TSG Bad HarzburgBW Bilshausen 1:3 (1:0). Überzeugend spielten die Blau-Weißen bereits in den ersten 40 Minuten auf, schlugen jedoch aus ihren guten Chancen kein Kapital. Stattdessen gerieten sie nach einer Ecke in Rückstand (34.). Erst nach dem Seitenwechsel platzte bei den nun noch druckvoller angreifenden Gästen der Knoten. Dominik Bringmann erzielte das 1:1 (59.) und 2:1 (70.), und Sven Riechel machte den Sack mit dem 3:1 (78.) zu.

C-Junioren-Bezirksliga

BW Bilshausen – JSG Pferdeberg 0:3 (0:2). In der weitgehend ausgeglichenen Partie bogen die JSGer durch einen Doppelschlag auf die Siegesstraße ein. Alessandro Pizzano verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (25.), dem Janis Senge zwei Minuten später das 2:0 folgen ließ. Mit einem Freistoßtor stellte Pizzano brachte eine Minute vor Schluss den Endstand her.

Von Andreas Holzapfel und Michael Bohl